Telekom-Werbespot: Paul Potts in Leipzig

Pünktlich zum Jahrestag Deutschland in den Grenzen von 1989 schaltet die Telekom einen neuen Werbespot mit Ex-Handyverkäufer Paul Potts. Gedreht wurde der vom Bonner Telefon-Monopolisten inszenierte Flashmob mit hunderten reisewilligen Ostdeutschen stilecht in den Gemäuern des Leipziger Hauptbahnhofs.

Paul Potts schmettert Beethovens Klassiker Ode an die Freude – ihr wisst schon: „Freude schöner Götterfunken, Tochter aus Magnesium“ und so. Verursacht diesmal eher Lachfalten als Gänsehaut. Als B-Seite schlage ich „Brüh im Lichte dieses Glückes“ von Sarah Connor vor – und einer Top-1-Position in den deutschen Single-Charts stünde nichts mehr im Weg.

Paul Potts und der Chor der Ahnungslosen


http://www.youtube.com/watch?v=tUsYe6P0Lvo

Sarah Connor: Brüh im Lichte dieses Glückes


http://www.youtube.com/watch?v=tYHY2kLdJOw

[via Kommentar]