Topstar Natural Energy Power: Aldi verleiht Flügel?

Gestern habe ich bei Aldi-Süd in Meerbusch-Osterath den vermeintlich ersten echten koffeinhaltigen Energy-Drink der Gebrüder Albrecht entdeckt: Topstar Natural Energy Power. Der Bezeichnung nach offenbar vom selben Hersteller, der auch die berühmte, viel zu süße Topstar-Cola braut.

Warum gibts Topstar Natural Energy Power nicht in Duisburg-Rheinhausen? Handelt es sich beim Aldi-Süd in Meerbusch-Osterath etwa um einen Aldi-Testmarkt, in dem die Akzeptanz von Produkten erkundet wird, bevor sie wieder eingestampft oder bundesweit vertrieben werden?

Topstar Natural Energy Power wird in durchsichtigen Halbe-Liter-PET-Pullen im Sixpack zum Preis von 1,99 Euro plus 1,50 Euro Pfand verkauft. Dafür kriegt man an der Tanke vermutlich noch nicht mal eine kleine Dose des Originalgesöffs.

Die Farbe von konzentriertem Urin stimmt. Aber ein erster Geschmackstest verläuft enttäuschend: Topstar Natural Energy Power schmeckt zwar angenehm süß nach was-weiß-ich, aber von Gummibärchen-Aroma keine Spur. Liegt vermutlich daran, dass statt 0,04% Stiergalle-Extrakt Taurin 0,01% Guarana-Extrakt enthalten ist. Nein, das ist keine Pinguin-Kacke sondern eine Pflanze aus dem Amazonas.

Nur eine Pulle Topstar Natural Energy Power deckt weit mehr als die Hälfte des täglichen Zuckerbedarfs und hat einen Koffeingehalt von 160 Milligramm, entspricht also ungefähr vier Tassen sehr stark gesüßtem Espresso. Daher vermutlich auch der sinngemäße Hinweis auf der Banderole:

Nicht geeignet für Kinder, Schwangere, Diabetiker und andere Randgruppen der Gesellschaft.

Topstar Natural Energy Power würde ich zwar jederzeit geschmacklosem Wasser vorziehen, aber wenn mir nach flüssigen Gummibärchen ist, greife ich weiterhin zu Booster, dem Energy-Drink des Discounters Plus.