TrekStor MovieStation: Pantoffelkino to go

Mein neues Lieblingsspielzeug: Die TrekStor Moviestation, eine externe Festplatte mit Videoanschluß. Quasi. Nützlich, wenn man, wie ich, häufig Filme und andere Fernsehsendungen per TV-Karte als MPEG-2-Dateien mitschneidet und auf dem Computer bearbeitet. Digital über Satellit haben die Ausstrahlungen nicht selten DVD-Qualität und sind entsprechend groß.

Früher habe ich die Dateien langwierig in AVIs umgewandelt oder ins DVD-Format gebracht, mit entsprechendem Qualitätsverlust auf DVD-Rohlinggröße geschrumpft und auf DVD gebrannt. Jetzt überspiele ich die bearbeiteten MPEG-2-Dateien per USB-2.0-Anschluß auf die TrekStor MovieStation: Weniger Zeitaufwand, kein Qualitätsverlust, überall mit hinzunehmen und per Adapterkabel an jedem Fernseher abzuspielen. (Gerade die letzte Aussage natürlich ohne Gewähr…) Eine Fernbedienung liegt bei. Damit navigiert man bequem durch die selbst angelegten Ordner-Strukturen.

Sollte auf einem Röhren-Fernseher zuviel vom Bild im berüchtigten Overscan verschwinden, läßt es sich per Knopfdruck horizontal und vertikal anpassen – leider nur in zwei separaten Schritten, nicht in einem Schritt unter automatischer Beibehaltung des original Bildseitenformats. Naja, kein Beinbruch. Aber wo ich gerade am Rumnörgeln bin: Das blaue Licht des Ein- und Aus-Schalters leuchtet doch verdammt hell. Da muß man im wahrsten Sinne drüber hinwegsehen. Oder die MovieStation ein bißchen zur Seite drehen – aber dann trifft die Fernbedienung nicht mehr so gut. Das Schöne bei einem Markengerät: Man kann auf ein Firmware-Update hoffen. Aber ob sich auf diesem Weg auch das Lämpchen dimmen läßt? Hmm…

Einige Harddrive-Multimediaplayer kommen übrigens nur mit FAT32-formatierten Festplatten zurecht – und so wurde meine MovieStation auch ausgeliefert -, aber zum Glück ist das TrekStor-Gerät NTFS-kompatibel. Sonst wäre ab einer Dateigröße von 4 Gigabyte Schluß mit lustig. Wenig sinnvoll – zumindest für meine Zwecke.

Was die TrekStor MovieStation – erhältlich in vier Größen- und Preisklassen, zwischen 250 und 500 GB – noch so alles kann (MP3, WMA, WAV, OGG, JPEG, MPEG-1, MPEG-2, DivX, XviD), entnehmt ihr am besten der TrekStor-Produktseite. Bei Fragen stehe ich gerne zur Verfügung.

Update: Meine neuesten Erkenntnisse zur TrekStor MovieStation nach über einem Monat Gebrauch findet ihr in meinem Beitrag TrekStor MovieStation: Ganz brauchbar aber nicht perfekt.

Externer Link:
Produktseite MovieStation maxi t.u bei TrekStor

243 Gedanken zu „TrekStor MovieStation: Pantoffelkino to go“

  1. Ich spiele auch mit dem Gedanken, mir das Teil zuzulegen. Wahrscheinlich in der 400GB-Variante.

    Aber wie ist das mit der Geräuschentwicklung bei dem Gerät? Und spielt das Teil auch problemlos DivX? Und kann man damit auch Image-Dateien anschauen wie mit z.B. mit dem VLC?

  2. Image-Dateien spielt die MovieStation meines Wissens nicht ab (teste ich später nochmal), aber dafür normale DVD-Daten: Man klickt auf eine IFO-Datei im Ordner VIDEO_TS und schon läuft die DVD als hätte man sie auf Rohling gebrannt und in einen DVD-Player geschoben.

    Die Geräuschentwicklung ist dank fehlendem Lüfter minimal. Man hört bloß so ein elektrisches Summen, wenn man nah genug rangeht – aber das wird vom Fernseher oder der Heimkinoanlage ganz locker übertönt.

  3. Na, das klingt doch schon mal gut! Ich denke mal, dass ich dann gleich mal bestellen werde. Ist ja schon ganz praktisch.

    Jedenfalls schon mal danke für die Infos! 🙂

  4. Oh, welch Wunder: Die TrekStor MovieStation spielt sogar DVDs im ISO-Format! IMG-Dateien erkennt sie dagegen nicht, genauso wenig wie M2V-Dateien – obwohl letztere zur Auswahl angeboten werden (ein bißchen komisch, weil unbekannte Dateiformate in der Regel gar nicht erst angezeigt werden).

  5. Hi ihr Besitzer!

    Hoffe mir antwortet jemand über diesen Weg. Die Tatsache, dass DVD erkannt werden ist sehr gut, wäre nämlich der Grund für mich gewesen auf ein anderes Gerät zu plädieren. Toll schon mal.

    Eine Sache frag ich mich aber. Wenn ich ab dann so ziemlich alles über die Moviestation abspielen werde, wie ist die Soundverarbeitung? Ich habe ne gute Anlage, aber wenn ich mir vorstelle dass die Musik von nem Minichip, der nicht wirklich ausgereift ist die Musik überträgt frag ich mich ob das meinem Anspruch noch gerecht werden kann. Erzählt mal eure Erfahrungen! Wäre euch sehr verbunden! Mein Kumpel z. b. hatte ne billig Soundkarte im PC, er ist dann auf ne teure umgestiegen u. der Sound war wirklich extrem viel besser.

    Vielen Dank

    Gruß

    Flo

  6. Bislang guck ich bloß über den normalen AV-Anschluß (gelber Cinch-Stecker für Video, roter und weißer Cinch für Audio links und rechts oder umgekehrt).

    Man kann die MovieStation laut Bedienungsanleitung aber auch per optischem oder Cinch-Kabel an einen AV-Receiver anschließen – das habe ich mangels passenden Kabeln allerdings noch nicht ausprobiert. Echten 5.1-Sound kann das Gerät allerdings wohl nicht, wie im Forum von dvdboard.de zu lesen ist.

    Mir ist die Mobilität wichtiger als optimaler Sound. Und das, was an Sound rauskommt, genügt meinen bescheidenen Ansprüchen.

  7. Wie geht das? Kann ich meine DVD – Sammlung auf meinen PC kopieren, und dann auf die Station überspielen? Wäre zum Mitnehmen in den Urlaub praktisch….

  8. Wenn die DVDs nicht kopiergeschützt sind – kein Problem. Ansonsten zur Zeit nach deutschem Recht verboten.

    „Seltsam? Aber so steht es geschrieben…“

  9. Ich habe die 500 GB Version und mir gefaellt das Teil. Man muss sich keine Sorgen machen, ob das Video noch auf die DVD passt – Platz ohne Ende.

    Aber es koennten mehr Formate unterstuetzt werden, so kennt er z.B. kein mp4, nur der Ton ist zu hoeren. Und der blaue Scheinwerfer an der Front ist eindeutig zu hell. Ich habe mit einem schwarzen Edding druebergemalt. 🙂

    Groesstes Manko ist jedoch, das keine Zeitlupe und Einzelbildfortschaltung moeglich sind. Das fehlt mir manchmal doch.

  10. Hallo
    Ich trage mich mit den Gedanken mir eine Trekstor MovieStation maxi t.u 500GB zu kaufen.
    Was mich nun Interessiert kann die Platte WMV Abspielen? Kann mir jemand seine Erfahrung mitteilen, in der Beschreibung zur Platte ist das Format nicht aufgeführt.
    Danke im Voraus!

  11. @stefan, wmv ist doch in der beschreibung mit aufgeführt.

    an alle schon-besitzer:

    welche station ist besser, die 400 oder 500 variante. weshalb soll es ab 4gb bei fat32 probleme geben und weshalb auf ntfs formatieren? ich hatte das schon öfter gelesen.

    auf meinem pc habe ich meine festplatten in ntfs und diese dann partitioniert. wenn fat32 nicht empfehlenswert ist, weshalb wird dann die station nicht gleich in ntsf vorformatiert verkauft?

    ich habe auch bei amazon kundenrezensionen gelesen, dass viele mit der bildqualität von avi nicht zufrieden sind.

    ich persönlich empfinde diese station als eine super alternative mit außerordentlicher funktionalität und funktionen. bilder betrachten, filme ansehen, daten speichern etc. in einem per pc wie fernseher oder soundanlage.

    fux

  12. WMV ist in der Liste abspielbarer Videoformate nicht aufgeführt, ich zitiere von TrekStor.de:

    „Abspielbare Audioformate: MP3 (CBR/VBR, 32 – 320 kBit/s), OGG (45 – 500 kBit/s), WAV (32 – 48 kHz), WMA (32 – 320 kBit/s)

    Abspielbare Videoformate: MPEG-1 (VCD), MPEG-2 (SVCD, KVCD, DVD), IFO, VOB, DivX3, DivX5, XviD“

    Auf eine FAT32-formatierte Festplatte kannst du keine Dateien größer als 4 GB speichern – und davon habe ich ein paar (zuletzt per DVB-S-Fernsehkarte aufgenommen: „Catch me if you can“ mit Tom Hanks und Leonardo Di Caprio – über 5 GB groß).

  13. Hallo, ich habe ein 400 Moviestation nur seit heute gibt sie beim starten seltsame Töne von sich. Ausserdem wird auch auf dem Fernseher kein Menü mehr angezeigt, kann mir einer von euch helfen.
    Danke.

  14. Komische Geräusche macht meine MovieStation ab und zu, wenn sie komplett vollgepackt ist. Wieviel freien Platz hast du denn noch? Guck mal, ob die Geräusche weniger werden, wenn du ein paar Dateien runternimmst.

    Kein Bild ist natürlich übel. Wenn Du sicher bist, am Fernseher den richtigen AV-Kanal eingeschaltet zu haben, kannst Du auf der Fernbedienung der MovieStation den Button unten rechts mal mehrmals drücken: „TV-Out“. Zwischen dem Drücken immer kurz pausieren. Ansonsten nochmal an den Kabeln wackeln, aber das hast du sicher schon.

  15. Hallo,da ich Neuling bin in Sachen Moviestation hätte ich da mal ein Problem,in der Hoffnung Hilfe von Euch zu bekommen.Ich habe meine selbst erstellten Urlaubs Dvd mit Menue und Vorfilm etc. auf die Moviestation kopiert und musste nun beim anschauen feststellen das man das gar nicht als ganzes starten kann,nur jedes kleine Teil extra.
    Klar die Moviestation ist kein Dvd-Player aber gibt es da keine Möglichkeit die Dvd komplett anzusehen.Das gleiche Phänomen habe ich auch mit einem Film im Divx der aus zwei Teilen besteht.
    Für Tipps und Anregungen wäre ich sehr dankbar.

  16. Hallo Ralf, ich habs gerade nochmal ausprobiert: Meine MovieStation spielt alle Videos in alphabetischer Reihenfolge hintereinander ab, egal ob AVI, MPG oder VOB, immer mit einer kurzen Pause dazwischen, in der der Hinweis „Lade…“ auf dem Bildschirm eingeblendet wird.

    Bei DVDs wählt man aber nicht die einzelnen VOB-Dateien zum abspielen aus, da ja dann auch da immer eine kurze Pause dazwischen wäre, sonden die Datei VIDEO_TS.IFO, die eigentlich bei jeder DVD dabei sein müßte. Dann spielt er die DVD ganz normal wie auf dem DVD-Player ab – ohne kurze Pausen zwischen den VOBs.

    Ach ja: Damit er einzelne Videos (also keine DVDs) hintereinander abspielt, müssen die Dateien im gleichen Ordner liegen.

    Außerdem mag die MovieStation keine superlangen Dateinamen mit mehreren Bindestrichen oder Sonderzeichen dazwischen, hab ich festgestellt. Dann behauptet die MovieStation gerne schon mal: „unbekanntes Dateiformat“ oder so. Irgendwo ist da eine Grenze. Wo genau, habe ich noch nicht ausgelotet.

  17. Hallo;Danke für deinen Tip.Ich war nur zu ungeduldig.Mein selbst erstelltes Dvd-Menue mit Intro läuft 3Minuten und das habe ich nicht abgewartet.Denn danach lief alles wie du es beschrieben hast chronologisch ab!!
    Bis zum nächsten Mal

  18. HilFFFFFFFFFFFFE

    Ich habe mir gestern die Moviestation geholt. Und hab jetzt ein paar probleme damit. Musik und Fotos spielt sie super. Aber meine Filme nicht. Ich nutze CloneDVDmobile zum komprimieren meiner Orginalfilme.

    WER KANN MIR HELFEN ????

    Liebe Grüße

  19. Moin Robert, in welches Format wandelst du denn deine Filme genau? Die TrekStor MovieStation kann nur AVI und MPG – mit gewissen Einschränkungen. Und DVD-Dateien (IFO). H.264 kann sie beispielsweise nicht.

  20. Bei mir zeigt die movie Station bei einigen Filmen die Filmlänge nicht an. So das die goto Funktion nicht geht. Kann mir jemand sagen woran das liegen kann. Manchmal zeigt sie aber die Filmlänge auch an. Sind alles *.mpg mit dvb-s karte aufgezeichnet.

  21. Da ich mir selten die Filminfos aufrufe und die goto-Funktion so gut wie gar nicht nutze, kann ich leider wenig dazu sagen.

    Wenn es rohe, unbearbeitete Fernsehaufnahmen sind, liegt es vielleicht daran. Ich bearbeite meine TV-Mitschnitte immer mit PVAStrumento und Cuttermaran, und dabei werden wohl irgendwelche Fehler korrigiert (GOP – Group of Pictures oder so zum Beispiel).

  22. Hi Leute, hat zufällig wer rausgefunden, wie man bei gerippten DVDs die Menus bedienen kann ?
    Oder wie man bei laufendem Film die Audiospur wechseln kann? Manche Filme werden trotz 2er vorhandener Tonspuren nur in Englisch agespielt.

  23. Ins normale DVD-Menü kommst du, wenn du die Datei VIDEO_TS.IFO startest.

    Wie man im laufenden Betrieb die Audiospur wechselt, müsste ich mal ausprobieren. Gibts denn keinen Audio-Button auf der Fernbedienung…?

  24. Wie man ins Menu kommt weiß ich, aber die Bedienung funzt nicht, wenn ich die 4 Knöpfe um den play button benutzen will dann startet meist der Film. Und den Audio-Button auf der Fernbedienung gibt, er hat aber keinen Nutzen. 🙁

  25. Hallo, habe für meinen Mann als Überraschung eine MovieStation gekauft, die an Hi-Fi-Anlage angeschlossen werden soll.
    Nun habe ich die Angelegenheit vorab schon mal ausprobiert und was ist? Nichts. Die Anlage unterstützt nämlich nur FAT-Formate und die Station ist in NTFS formatiert. Nun meine Frage: wie kann ich die Festplatte umformatieren? Für Hilfe wäre ich sehr dankbar, aber bitte in einfachen Worten.

  26. Komisch, meine MovieStation war beim Kauf FAT32 formatiert. Und dass die Hi-Fi-Anlage bloss FAT kann, ist ja auch ein Ding. Ist das eine Kombination aus Hi-Fi und Video? Oder möchtest du über die MovieStation nur Musik hören? Mit welchem Audio-Kabel hast du sie denn angeschlossen: per Klinkenstecker oder optischem Kabel?

    Wie dem auch sei, dass Umformatieren geht unter Windows XP oder Vista ganz einfach:

    Start, Programme, Verwaltung, Computerverwaltung. In der Computerverwaltung auf der linken Seite „Datenträgerverwaltung“ auswählen und dann auf der rechten Seite mit der rechten Maustaste die MovieStation anklicken, „Formatieren“ auswählen, „FAT32“ aussuchen und auf OK klicken und das Formatieren beginnt.

  27. Hallo nils, ich habs nochmal getestet: Bei mir funktionieren sowohl die Richtungs-Tasten als auch die Audio-Taste. Scheint also an deinen DVD-Dateien zu liegen, wenns nicht klappt.

  28. ..ich spiele auch mit dem Gedanken, mir die Station zunkaufen…nur: Muß ich alle DVD, die ich habe, erst auf PC-Festplatte überspielen? Das dauert ja ewig lange…ich habe über 200 DVD von Fernsehen aufgenommen…. Oder kann ich direkt vom DVD-Laufwerk auf die Station überspielen? Kann ich auch z.B. von einem Panasonic DVD-Recorder direkt auf die Station Filme überspielen? Vielen Dank für Eure Hilfe im Voraus

  29. Die MovieStation verhält sich wie eine externe Festplatte – ist es ein Stück weit ja auch. Wenn du vom DVD-Rekorder direkt auf externe USB-Medien überspielen kannst, sollte die MovieStation auch keine Probleme machen.

  30. hallo stefan, kennst du folgendes problem?

    ich habe dvds erstellt über ifoedit (0.971) und die erzeugten dvds spielt jeder dvd-player ohne probleme ab, diese habe ich nun auf die moviestation kopiert und beim starten der ifo-datei bleibt der bildschirm schwarz, rufe ich jedoch die erste vob auf, startet die wiedergabe – nur eben mit dem unterschied, das kein kapitelsprung funktioniert und zwischen den einzelnen vobs der bildschirm flackert… haben sie eine lösung für das problem? die dvds sind dvb-s mitschnitte…

  31. Hallo Uwe, ifoedit benutze ich nicht. Könnte also sein, dass es daran liegt. Welche IFO-Datei öffnest du denn? Ich benutze bei DVD-Kopien immer die VIDEO_TS.IFO und das klappt ohne Probleme.

    Jetzt mit der MovieStation könntest du doch eigentlich auf das Umwandeln in DVD-Dateien verzichten und die DVB-S-Aufnahmen direkt abspielen. Das halte ich zumindest für einen großen Vorteil von dem Ding.

  32. Hallo Zusammen,
    habe mir eine Moviestation 500 zugelegt und finde das Ding auch ganz praktisch. Leider habe ich das Problem, das bei Filmen im avi-Format der Ton nach einiger Laufzeit nachläuft, d.h. die Sychronisation von Bild und Ton stimmt nicht mehr. Hat jemand etwas ähnliches beobachtet oder einen Tip?

  33. Hallo Uwe, ich nehme in MPG auf – MPEG-2, um genau zu sein. Dann demuxe ich mit PVAStrumento, schneide mit Cuttermaran Anfang und Ende zurecht, eventuell auch Werbung raus, und muxe das dann wieder zusammen mit dem ImagoMPEG-Muxer.

    PVAStrumento funktioniert auch mit PVA- und TS-Dateien, könntest du also mal probieren.

    Ist für mich wie gesagt der Clou an der MovieStation: Dass ich keine DVD-Dateien mehr erzeugen muss, sondern dass sie auch MPEG-2-Dateien abspielt.

  34. Hallo Michael, Synchro-Probleme bei AVIs habe ich noch nicht festgestellt. Haben deine AVIs Ton mit variabler Bitrate? Dann könntest du den Ton testweise mal in konstante Bitrate umwandeln – z. B. mit VirtualDub, wie im verlinkten Artikel beschrieben.

  35. Hallo Trekstor MovieStation Experten,

    habe seit kurzem eine Moviestation 320 GB.
    Wieso laufen meine vom Camcorder gebrannten DVD auf dem DVD Player ohne Probleme, jedoch auf der Moviestation (überspielt) kann ich diese nicht von der VTS_01_0 IFO Datai und VTS_01_1 VOB Datai aus starten. Unbekanntes Dataiformat wird dann angezeigt bzw die Moviestation lädt und lädt und hängt sich dann auf. Erst ab der Datai VTS_01_2 VOB läuft der Film ab. Das heiߟt, dass das erste KApitel vom Film nicht angeschaut werden kann. Seltsam ist nur, dass auf dem PC das ganze von der IFO Datei aus funktioniert. Wir haben díe Moviestation auf deinen 37″ Philips FLat-TV angeschlossen. Wer kennt dieses Problem und weiߟ abhilfe?

  36. Hallo Raimund, die einzige IFO-Datei, die du starten musst, ist die Datei VIDEO_TS.IFO – dann solltest du das DVD-Menü angezeigt kriegen. Ansonsten ist irgendwas faul.

    Zum Anschluss an Flach-TVs kann ich nichts sagen, so einen habe ich noch nicht.

  37. Danke Stefan für deine schnelle Antwort.
    Was könnte denn die Ursache dafür sein, dass ich kein DVD Menü angezeigt bekommen wenn ich von der Datei VIDEO_TS.IFO – aus starte?
    Es ist wie beschrieben nur bei überspielten Filmen vom Camcorder auf DVD der Fall. Bei anderen Filem die ich von MOV Dateien auf DVD brenne und dann auf die Moviestation lade, startet alles bestens mit der Datei VIDEO_TS.IFO.
    Gruß Raimund

  38. Ich überspiele die Filme meines Camcorders unbearbeitet 1:1 von den VHS bzw. Video Hi8 Kassetten auf den DVD Brenner. Ich kann dann diese DVD´s auf meinem DVD Spieler ohne Probleme anschauen. Dort wird mir auch das Menu angezeigt. Es handelt sich um MPEG Format. Was ich nicht verstehe ist, dass die Moviestation die erste von mehreren Dateien nicht lesen kann. Wenn ich bsp.weise von VTS_01-2_VOB aus starte, läuft der Film. Von der VIDEO_TS.IFO oder VTS_01-1_VOB aus passiert nichts.

  39. Du kannst mal probieren, die DVDs vom DVD-Brenner erst finalisieren zu lassen (falls du das bislang noch nicht gemacht hast), bevor du sie auf die MovieStation kopierst.

    Ansonsten könntest du die DVD-Dateien durch ein DVD-Programm wie „DVD Shrink“ (legale deutsche Version, ohne Kopierschutzkiller DeCSS) laufen lassen. Dabei wird nicht neu kodiert, aber vielleicht die DVD-Struktur in Ordnung gebracht, so dass auch die MovieStation sie problemlos liest.

  40. Hallo,
    ganz blöd gefragt. Kann man das Gerät gleichzeitig per USB an den PC hängen und per Scart an den Fernseher? Ich habe das Gerät per Funkübertragung an den Fernseher gehängt und wollte es zudem am PC hängen haben, so dass ich nicht ständig alles umbauen muss. Nur jedesmal wenn ich den USB-Anschluss vom PC in das Gerät (400 GB) stecke, geht auf dem Fernseher kein Bild mehr. Ist beides gleichzeitig nicht möglich? Ich hab am PC auch schon mal den USB deaktiviert, aber das genügte nicht, um am TV ein Bild zu haben. Hat einer ne Idee?
    Gruß
    Thomas

  41. Moinsen,
    habe mir die Trekstor MovieStation maxi t.u 500GB gekakauft diese ist auf NTFS formatiert nun wollte ich sie auf fat32 formatieren, habe aber nur NTFS zur Auswahl!! kann mir jemand helfen?????????

  42. Ich denke, du hast dir die Trekstor DataStation maxi t.u 500GB gekauft, also eine externe Festplatte ohne Movie-Funktion, oder?

    Meine MovieStation war ab Werk zumindest FAT32-formatiert, dabei ist NTSF doch die bessere Wahl, da so auch Dateien größer als 4 GB draufpassen.

    Wie dem auch sei, für das Formatieren großer Festplatten mit FAT32 gibt es das Tool h2format von Heise.

  43. Ach so, doch eine MovieStation. Na, dann formatier sie doch mit NTFS. Wenn sie, wie bei mir, ab Werk noch mit FAT32 formatiert ist, passen nur Dateien bis 4 Gigabyte drauf. Wenn deine ISO-Datei größer als 4 Gigabyte ist, kriegst du bei FAT32 halt einen Hinweis, dass das nicht geht.

  44. Hallo Movie Station user,
    habe ein problem mit mpeg – dateien… Bild wird angezeigt (Mpeg1) aber audio (deklariert als Mpeg 0) bleibt stumm. Interessanterweise haben die Video-dateien aufm PC sehr wohl ne Ton-Spur, nur auf der Movie Station wird der clip plötzlich stumm. Woran kann das liegen?

    Vielen Dank für Tipps, viel Freude noch mit dem Gerät

  45. Hi,
    habe bei meiner Movie Station das Problem, das Sie regelmäßig keine Befehle der Fernbedienung annimmt.
    Vor allem wenn man vom PC etwas geladen hat, muß man meist erst den Netzstecker ziehen, oft auch noch warten bis die Station erkaltet ist. Hat noch jemand das Problem, ist die Station defekt??
    Übrigens steht in der Bedienungsanleitung das nur jeweils eines funktioniert, man kann nicht PC anschliessen und gleichzeitig ein Bild auf den Fernsehschirm werfen.
    Gruß

  46. Scheint mir ein Defekt zu sein. Mit Überhitzung hab ich kein Problem. Wenn ich beim Gucken einpenne, läuft die Platte manchmal stundemlang weiter, reagiert anschließend aber noch auf die Fernbedienung. Was bei mir nicht mehr geht, oder nur noch ganz selten, ist das Einschalten per Power-Button auf der Fernbedienung. Mit Ausschalten oder anderen Funktionen der Fernbedienung habe ich aber keine Probleme.

    @uwe l: Sorry, dein Ton-Problem mit der MPEG-1-Datei hab ich immer noch nicht getestet, ich mach mich jetzt aber mal auf die Suche nach einem MPEG-1.

  47. Habe jetzt vier verschiedene MPEG-1-Dateien getestet, laufen alle einwandfrei. Die MovieStation meldet bei jeder Datei nach Klick auf die Info-Taste „Audio: MPEG 0 Channel“.

  48. Herzlichen Dank für die trouble-Shooting-Mühe, habe das Gerät jedoch zurückgegeben. Die Navigation ging mir aufn Keks und mein Verstärker hat bei ein wenig mehr als Zimmerlautstärke sofort abgeschaltet wegen Verzerrungen/der Wandler ist wohl schäbig… am Verstärker liegt es sicherlich nicht (Audionet SAM;-)
    Werde also wohl doch nen fernbedienbaren Laptop kaufen… dann muss ich auch nicht auf die Formate achten… aber vielen Dank für die Bemühung…

    Viel Freude noch mit Euren Trekstores, Grüße, Uwe

  49. hallöchen an die runde ,

    nutze auch die movie station in der 500 GB variante
    ich werde bestimmt viele fragen an euch stellen ( bin nicht so gut bewandert ) was mir als erstes am herzen liegt ist , das digitale bilder in der farbvariante sehr verschoben sind
    ich nutze einen röhrenfernseher zur wiedergabe

    an was könnt das liegen ?
    wie erfahre ich welche firmware die moviestation derzeit hat?

  50. Hallo Anke,

    entschuldige die lange Pause, aber ich war 3 Wochen offline.

    ändert sich was am Farbproblem, wenn du mehrmals die Taste „TV-Out“ auf der Fernbedienung drückst? Nach jedem Drücken so zwei, drei Sekunden warten.

    Falls nein, könntest du mal den eingestellten TV-Modus kontrollieren: blaue Taste „Setup“ auf der Fernbedienung, „Audio/Videosettings“, „TV-Modus“. Da sollte PAL eingestellt sein.

    Im Setup-Bildschirm unter „General Settings“ kannst du mit „Firmware-Update“ auch die Firmware-Version checken. Aktuell ist Version 1.15. Unterschied zur Version 1.14 sind aber wohl nur ein paar Sprachen, die zu Englisch und Deutsch dazu gekommen sind.

  51. Ich kann nur sagen „Finger weg!“, wer auf erträgliche Musikwiedergabe Wert legt. Habe ne wirklich gute Anlage zuhause… der Klang war extrem bescheiden und ab einen Hauch lauter als Zimmerlautstärke schaltete sich die Endstufe ab, weil das, was Trekstor lieferte so verzerrte, dass der Verstärker einschritt. Grauenhaft!

  52. Schönen gute abend zusammen!
    Mich würde interssieren, ob man eine externe Festplatte
    per USB an die Moviestation anschließen kann und die Dateien direkt davon abspielen kann?!?

  53. Habe mir heute ein 500GB MovieStation gekauft, aber kein PC bei uns im Haus erkennt Sie, bzw es ist immer so, als wäre sie nicht angeschlossen… Wie behebe ich das? Am Fernseher angeschlossen kann ich das Menü sehen, also die Station an sich läuft

  54. Wenn andere USB-Geräte an den PCs ohne Probleme funktionieren, Kabel auf festen Sitz prüfen oder einfach mal ein anderes USB-Kabel probieren.

  55. Hi

    Hab eine Frage, ich habe mir eine 500 GB Platte gekauft, divx, xvid , avi läuft soweit , nur die Farbgebung auf dem Fernseher lässt etwas zu wünschen.

    Jedenfalls steht irgendwo im Netz das man auch DVD-formate in ISO abspielen kann. Bei mir klappt es irgendwie nicht. Ich habe mehere ISO die am Fernseher als ISO gesehen werden aber wenn die die Play taste drücke passiert gar nix.

    Auch scheint es als habe ich ein Problem bei abspielen von VOB dateien. die erste Vob datei wird nach eine paar sekunden abspiels unterbrochen und lädt dann die nächste Vob, dummerweise passiert es dann wenn man die letzte Vob lädt, dass diese genauso agiert wie die erste Vob, also spielt ein paar sekunden ab und stürzt dann ab.

  56. Hallo Trekstor-User,

    ich habe mir vor wenigen Tagen die Moviestation in der 500GB Variante zugelegt! Im Großen und Ganzen kann ich bisher nicht über die Funktionalitäten klagen und bin nahezu begeistert… eine kleinigkeit stört mich dennoch: aus welchem grund ist die bildqualität über yuv schlechter als über composite?? ich besitze einen hd ready lcd fernseher (nagelneu) und bekomme teilweise sehr schlechte videoausgabe… bei composite und bei yuv (hier ist es extremer) erhalte ich im hintergrund leichte striehmen/muster/raster/schlieren bei der videoausgabe! der tv-out knopf wurde bereits ausgiebig ausgetestet, ebenso konnten mir die einstellungen im system (blauer knopf) nicht weiterhelfen… habe echt alles mögliche ausprobiert, da die ausgabe wirklich nicht perfekt ist…

    hoffe auf hilfe,

    dennis

  57. hallo zusammen… hab mir die 500er moviestation gekauft…aber mein vista checkts nicht… angeschlossen und eingeschaltet sucht er dann nach den treibern…findet keine und sagt das irgendwas über Pl -high speed bla bla unterstützt windows vista nicht…aber auf der verpackung steht doch ganz gross vista fähig….was da losssss??????
    pls hilfeeee

  58. Hallo Leute, habe auch die 500 GB Version nur leider bekomme ich kein Bild. Auch den Vorschlag der TV-Out Taste habe ich befolgt, so ca. 1 Stunde lang. Bild bleibt schwarz, ab und an flackert verzerrt die SChrift „Trekstor“ im Hingergrund, also Kanal is richtig. Habe Sie über das Gelb-rot-weiße Kabel, meinen Anschlüssen am Plasma entsprechend verbunden. Auch in den AV-Einstellungen meines Fernsehers habe ich alles ausprobiert. Kann mir Jemand nen Tipp geben? 🙁

  59. Um zu bestätigen, dass der Fehler bei der MovieStation liegt, könntest du mal ein anderes Gerät (hoffentlich erfolgreich) über rot-weiß-gelb anschließen: Videokamera, Fotoapparat etc. Wenn der richtige AV-Kanal gefunden ist, kannst du mit der MovieStation weiter testen: TV-Out-Taste (keine 2 Minuten und schon gar nicht eine Stunde). Auch nochmal am Stecker der MovieStation rumfummeln – manchmal entscheidet ein Millimeter über Bild oder nicht Bild.

  60. Hi Stefan danke für die Antwort, hab sonst die Nintendo Wii genauso angeschlossen und 0 Probleme. Ich rüttel nachher mal an den Kabeln, mal sehen was passiert 🙂

  61. Du hast die MovieStation nicht zufällig gleichzeitig noch per USB am Rechner angeschlossen? Das funktioniert nicht. Ansonsten würde ich es mal an einem anderen Fernseher probieren.

  62. Die Playlist-Funktion habe ich noch gar nicht ausprobiert. Macht bei Videos ja auch nicht sooo viel Sinn. Es sei denn, es sind ein Haufen Kurzfilme. Stimmt, MTV-Videos zum Beispiel. Ich teste das bis morgen Abend mal.

  63. Hi Stefan,
    ich habe ein kleines Problem mit der Moviestation nach Kopieren der DVD auf die Moviestation kann ich die IFO Datei zwar aufrufen aber sie verschwindet gleich wieder und es tut sich nichts weiter.Um doch noch etwas zu sehen muß ich die VOB Datei anklicken. Gibts eine Lösung für das Problem?

  64. Welche IFO-Datei klickst du denn an? Um ins DVD-Menu zu kommen, sollte es die Datei VIDEO_TS.IFO sein. Falls das nicht klappt, ist vermutlich was beim Rippen oder Kopieren schiefgelaufen. Ach ja, die DVD darf nicht kopiergeschützt sein – das mag die MovieStation auch nicht.

  65. Dann musst du die DVD vermutlich erst finalisieren, falls du das nicht eh schon standardmäßig machst. Ansonsten fält mir keine Fehlerursache mehr ein.

  66. Hallöchen zusammen. Bin seit Vorgestern nun auch stolzer Besitzer einer MovieStation maxi t.u 1000GB.
    Ich bin zwar erst nach der Fehlerbehebung auf diese Seite gestoßen, aber möchte doch mal mein Kommentar zu der Station schreiben.
    Nach anfänglichen Startschwierigkeiten – kein Bild, obwohl ich mehrmals die TV-Out-Taste gedrückt hatte – funktioniert die Box nun tadellos. Wahrscheinlich musste durch mehrmaliges herausziehen und einstecken des Klinke-Steckers der Kontakt hergestellt werden. Auch Dateien schluckt sie – egal was ich ihr anbiete. Das, find ich, ist schonmal ein recht positives Ergebnis.
    Die Bildqualität von Filmen im DivX-Format ist genausogut wie auf dem PC. Auch das Hörerlebnis über die Anlage ist nicht von schlechten Eltern. Rundum bin ich sehr zufrieden und such jetzt schonmal meine ganzen CD’s zusammen um sie auf der MovieStation zu archivieren.

    Einen netten Gruß und an alle die genauso zufrieden sind wie ich – viel Spaß noch mit der Station.

  67. Ach Stefan, Kommentar Nr. 72, sorry, deine Frage hatte ich komplett verdrängt: Nein, die Playlist kann man nicht am PC bearbeiten, da sie nicht in Dateiform auf der MovieStation abgelegt wird, und von einer Playlist-Bearbeitungssoftware für die MovieStation habe ich auch noch nichts gehört oder gelesen.

  68. Habe mir auch eine Trekstore Movie Station 500 GB zugelegt. Funktioniert auch gut. Hätte bloß mal gerne ne Anleitung zur Fernbedienung! (Tastenfunktionen)

  69. Schade dass es mit der Playlist nicht am PC geht, aber danke für das Testen. Eigentlich muss aber irgendwo eine Art „textdatei“ gespeichert werden.
    Wenn die Moviestation noch m3u playlists abspielen könnte, wäre ich überglücklich!

  70. Gibt es eigentlich Erfahrungen damit die Platte auszutauschen? Würde mir gerne eine größere reinbauen oder auch dann einfach austauschen, wenn ich was anderes gucken will.

  71. Ich hab meine MovieStation noch nicht geöffnet. Aber wer sich das traut, soll das doch ruhig mal testen. Vorher würde ich nachgucken, welche Eigenschaften die werkseitig eingebaute Festplatte hat.

  72. Gibt es mittlerweile schon eine Lösung, wie die Moviestation trotz angeschlossenem PC oder Gerät Bild ausgibt???

    Für mich ist es zumindest absolout wichtig, ansonsten ist das Teil einfach nur Müll.

    Sollte das allerdings möglich sein, kann ich die Platte nur empfehlen.

  73. Hi, zum Thema ISO Datein auf der Moviestation (MS):
    * lt. Trekstore ISO nicht offiziell unterstützt (der Support weiß nichts davon)
    * geht auf FAT32 und NTFS formatierten MS
    * falls ISO > 4GB kannst du diese noch abspielen, danach geht aber nichts mehr (ausschalten hilft)

  74. hallo stefan, hallo ihr anderen moviestationuser,

    hab ein problem mit meiner 500GB variante, musik und bilder gehen ohne probleme aber den von mir anvisierten zweck filme abzuspielen erfüllt sie nicht…

    kann den film übers menue auswählen und dann kommt der schwarze ladebildschirm (steht auch lade drauf) dann passiert aber dummerweise nix…hab jetzt grad 30 min laden lassen und nix…

    brauche dringend hilfe, meine frau erwürgt mich wenn das nicht geht..ich hab gesagt ich brauche unbedingt so eine festplatte und keine normale wegen den filmen und nun gehts net…^^

    MfG
    das hortkind

  75. hi stefan,

    nochmal ich da du dich damit bestimmt besser auskennst wie ich, hier mal ein paar angaben zu einer der datein

    Dateigröße : 687 MiB
    Duration : 1h 18min
    Gesamte Bitrate : 1223 Kbps
    Verwendetes Programm : VirtualDubMod 1.5.10.2 (build 2540/release)
    verwendete Encoder-Bibliothek : VirtualDubMod build 2540/release

    Video
    Format : MPEG-4 Visual
    Format profile : Streaming Video@L1
    Format settings, BVOP : Ja
    Format settings, QPel : Nein
    Format settings, GMC : No warppoints
    Format settings, Matrix : Default
    Muxing mode : Packet Bitstream
    Codec ID : XVID
    Codec ID/Hint : XviD
    Duration : 1h 18min
    Bitrate : 1085 Kbps
    Breite : 352 Pixel
    Höhe : 288 Pixel
    Bildseitenverhältnis : 1.222
    Bildwiederholungsrate : 25.000 FPS
    Auflösung : 8 bits
    Colorimetry : 4:2:0
    Scan type : Progressive
    Bits/(Pixel*Frame) : 0.428
    Stream size : 609 MiB (89%)
    verwendete Encoder-Bibliothek : XviD 1.1.2 (UTC 2006-11-01)

  76. Keine QPel, kein GMC – soweit so gut. Knackpunkt ist vermutlich MPEG-4 Visual. Da steckt wohl der Videocodec H.263 dahinter. Die MovieStation kann an MPEG-4 aber nur XviD und DivX. Da wirst du um ein Neukonvertieren nicht herumkommen, wenn du den Film auf der MovieStation abspielen willst. Geht normal ganz easy mit AutoGK oder Dr. DivX – auch wenn ich aus dem Stegreif nicht weiß, ob die beiden mit H.263 klarkommen. H.263 kenn ich nämlich nur vom Hörensagen.

  77. Hallo Leute,

    Gestern habe ich mir eine 320GB movistation von Trekstor geholt.
    Beim anschliesen an den Fernseher ( SONY LCD ) hat es erstmals sehr laut gerauscht. Ok , habe dann paar Dateien vom PC ( DV AVI ) auf Festplatte rauf und auch eine avi Datei ( Film ).

    Allerdings kann die Festplatte von all den Dateien nichts abspielen. Ich dachte erst vielleicht nicht die DV AVI ( Winows movie maker ) aber dann habe ich die avi probiert geht auch nicht!!!
    Jetzt kommt warscheinlich die antwort konvertieren, schon versucht mit AVI2DVD geht nicht.
    Mit welchem Prog. komm ich am schnellsten ans Ziel.

  78. Hallo zusammen
    habe das gleiche Problem wie Raimund (Beitrag 37 und 39)
    hat das Problem schon jemand gelöst.

    -nach laden der VIDEO_TS.IFO kommt wieder der Dateimanager für die Dateiauswahl
    -nach laden von VTS_01_1.VOB kommt nichts
    -nach laden von VTS_01_2.VOB kann man den Film sozusagen in der Mitte starten

    gleichzeitig sind die Sprünge im Film nicht nachvollziehbar
    das heißt, das Ende von VTS_01_2.VOB knüpft nicht an den Anfang von VTS_01_3.VOB

    Dies passiert sowhl bei meinen mit der Video-Kamera aufgenommenen und mit Pinnacle Studio version 9
    bearbeiteten DVDs, als auch mit DVD Shrink bearbeiteten DVDs (keine Sorge: nur Originale ohne Kopierschutz getestet)
    Bei Pinnacle Studio 9 verwende ich die Standardeinstellung für DVD mit höchster Qualität erstellen.
    Gibt es bei der Moviestation eventuell eine maximale Bitrate für den Videostrom?
    Alle mir bekannten DVD-Player spielen die mit Pinnacle erzeugten und auf DVD gebrannten Video_TS Ordner ohne Probleme.

  79. hallöchen! bin am überlegen, mir die trekstor moviestation maxi t.u 500 GB zu kaufen und bin durch all die kommentare hin und her gerissen! fotografiere hobbymäßig mit ner 10,1 megapixel spiegelreflexkamera und musste mit schrecken feststellen, dass die externe FP angeblich nur jpeg-bilder mit ner auflösung von 600×800 pixeln wiedergeben kann und es deshalb bei hochkantigen bildern schwierigkeiten bei der wiedergabe geben soll?? wer kann mir dazu was sagen und mich am besten beruhigen:-)??

  80. Sorry für die Verspätung, hätte eure Fragen fast vergessen…

    Moviemaker, an der Bitrate kanns nicht liegen, bei mir funktionieren auch DVD9-Dateien mit einer Bitrate von 8.000 KB. Kann es sein, dass Pinnacle einen eigenen Kopierschutz draufhaut, an dem sich die MovieStation stört? Aber, ach nee, DVD Shrink geht bei dir ja auch nicht. Sorry, fällt mir nichts weiter zu ein.

    Cleo, wo steht denn, dass die MovieStation nur JPGs bis 600 x 800 Pixel wiedergibt? Ich habs gerade mit Bildern im Hochkant-Format 2160 x 2880 Pixel probiert – klappt.

  81. hey stefan,
    danke für die antwort. gestern ist die moviestation bei mir eingetrudelt. hatte aber noch keine zeit, sie zu testen… habe das mit den pixeln in irgendeinem forum gelesen. aber bin schonmal beruhigt, dass das teil auch größere aufgaben bewältigen kann!

  82. Hallo,
    ich möchte mir eine Multimedia-Festplatte zulegen und damit mit DVB-T aufgenommene Filme abspielen. Habe schon zwei Modelle ausprobiert, bei denen das NICHT geklappt hat (Me und Olidata). Geht das mit TrekStore? Kann ich die von der Karte bzw. dem Aufnahme-Programm erzeugte mpeg2-Datei direkt nutzen oder muss ich noch was machen?

  83. Die Aufnahmen mit meiner DVB-S-Fernsehkarte laufen sowohl auf der TrekStor als auch der Me2 (die vermutlich baugleich mit der Olidata ist).

    Ich demuxe die MPGs allerdings vorher mit PVAStrumento oder ProjectX, schneide mit Cuttermaran die Werbung raus und/oder Anfang und End zurecht und muxe Video- und Audiofile dann wieder zusammen mit ImagoMPEG-Muxer.

  84. Hi,
    ich hab auch seit kurzem die Moviestation und ich bin absolut begeistert.
    ich hab nur das problem das ein film nicht abgespielt werden kann weil das format nicht unterstützt wird. dieses is aba das selbe wie die 5 anderen filme die ich drauf hab und die laufen alle.
    woran kann das liegen?

    lg

  85. Passenderweise ist gestern eine neue Version von Mediainfo erschienen. Öffne damit mal die nicht funktionierende Datei und guck nach, ob da nicht was von QPel steht. Damit kommt die MovieStation nicht klar.

  86. Hallo an alle,

    soweit ich das mitbekommen habe wurde diese Frage noch nicht gestellt und ich hoffe wirklich das mir einer helfen kann bitte ;-):

    Ich habe die Platte mit 1TB. Grundsätzlich keine Probleme bis auf folgendes – Wenn ich den Inhalt einer ungeschützten dvd auf die Platte spiele, dann das Gerät an meinen Fernseher anschließe und in den video_ts ordner navigiere, spielt er mir zwar die ausgewählte datei (vob) ab, jedoch kann ich keine andere sprache auswählen obwohl das am pc sehr wohl funktioniert :-(..

    Trekstor habe ich mittlerweile 4 mal angeschrieben deshalb. 2 mal kam die gleiche antwort (mit ifo datei starten), die anderen 2 sind seit einer woche unbeantwortet also kümmert sich von denen keiner..

    Hilfe ;-)!?

    danke und fG

  87. Hallo Michl,

    doch, das Thema wurde hier im Blog schonmal diskutiert – vermutlich in einem anderen Artikel zur MovieStation: Davon abgesehen, dass es verboten ist, kopiergeschützte DVDs zu kopieren (auch wenn man Eigentümer der DVDs ist *seufz!*), hat die TrekStor MovieStation tatsächlich Probleme damit. Ein Nutzer hat es ausprobiert: Dieselbe DVD ohne Kopierschutz wird von der MovieStation problemlos abgespielt. Erwarte an dieser Stelle bitte keinen konkreten Tipp von mir, sonst wandere ich noch wegen Beihilfe zu Raubkopierer-Schwerverbrechereien für 5 Jahre in den Knast. 😉

  88. Hallo Stefan,

    danke erstmal vielmals für deine schnelle Antwort. Natürlich bin ich mit den rechtlichen Maßnahmen vertraut aber bin ja auf mehr oder minder an der Produktion des Films beteiligt (es ist eine Doku über eine Stadt, die wir in Deutsch und Englisch für uns sehr teuer vertonen liesen). Das Amateurvideo dient rein für ein Schulprojekt und da ich meine eigenen „Filmexperimente“ archivieren wollte hab ich mir die Trekstor gekauft also keine Sorge :-)!! Wenn ich die Disc in meinen dvd Player oder mein pc laufwerk lege funktioniert alles tadellos, aber auf der Trekstor nicht :-(.. Hast du wirklich keinen Tipp wie man das lösen kann? Die Platte ist sonst für mich wertlos..

    Danke + FG

  89. Moin Michl, wenn du den Kopierschutz der DVD-Daten entfernen würdest, käme auch die MovieStation prima damit klar. Problem ist nur, dass der Einsatz solcher Programme in Deutschland grundsätzlich verboten ist, weshalb ich dich hier nicht in aller Öffentlichkeit zur Begehung einer Straftat auffordern werde. Kapito? 😉

  90. hallo leute vll kann jmd helfen
    wenn ich dvds ins format 720×404 rippe, hab ich des öfteren grüne bildstörungen beim abspielen auf meinem tv mit der moviestation.
    was hat es damit auf sich???

    rip ich die dvd ins originalformat 720×576 ists aufm tv total gestaucht was auch gar nicht geht meiner meinung nach..

    rippen tu ich übrigens mit clonedvdmobile, das prog ist aber meiner meinung nach top, ich denke es liegt an der moviestation

  91. Mit dem Programm habe ich leider keine Erfahrung und kann deswegen auch nichts zu den grünen Bildstörungen sagen.

    Das Einfachste wäre wohl, im Originalformat 720 x 576 zu rippen und das Seitenverhältnis manuell per MovieStation-Fernbedienung anzupassen. Blöd nur, dass man das für jeden Film aufs Neue machen muss.

    Um was für Dateien gehts denn? AVI, MPG oder DVD-Dateien?

  92. danke stefan für die schnelle antwort 🙂
    also das ausgabeformat ist avi..
    mit manuell anpassen meinst du wohl den knopf „zoom“
    wenn ich das tue ist der kinobalken in zwei unterschiedlichen schwarztönen zu sehen. ist vll etwas penibel aber das stört mich schon wieder immens 😉
    habs jetzt mal mit der iso datei der dvd probiert..
    ist ja alles 1:1 mit dvd menü und allem drum und dran. perfekt wenn die datei nicht knapp 8gb groß wär.
    sag mal weisst du was man an überflüssigen dateien aus der iso noch löschen könnte?? kann man irgendwie rausfinden welche dateien für den hauptfilm in deutsch erforderlich sind um die größe insgesamt zu drücken?
    thx im vorraus

  93. Nee, mit der genauen Struktur einer DVD habe ich mich noch nicht auseinandergesetzt – die Programme dafür sind mir allesamt zu kompliziert.

    Mit der legalen deutschen Version DVD Shrink kannst du nur die benötigten Teile einer nicht kopiergeschützten DVD auswählen – allerdings hast du hinterher nur noch einen Film, kein DVD-Menü mehr.

    Zum Umwandeln von nicht kopiergeschützter DVD zu XviD-AVI empfehle ich das kostenlose AutoGK. Ist relativ idiotensicher – also genau das Richtige für mich – und bislang konnte ich auch keine Bildstörungen feststellen.

  94. mit dvd shrink bin ich also in der lage den hauptfilm aus den verschiedenen dateien in deutsch zu bundeln, ist aber sogesehen immer noch iso, richtig?

    autoGK muss ich mal antesten..
    also du hast damit nicht kopiergeschützte originaldvds in xvid-avi umgewandelt und kannst sie auf der station ohne probleme gucken ( also ohne bildstörung )
    wie ist denn die quali??

    da ich eh nur mit der station guck kann ichs mir jetzt quasi aussuchen, in welcher form ich die dvd jetzt auf der station guck?!

    gibts irgendwelche pro und contras ob jetzt shrink oder autogk??

  95. Wenn du die DVD als ISO-Datei vorliegen hast, musst du sie erst mounten, sonst kann DVD Shrink oder sonstwer nicht drauf zugreifen.

    Das Ergebnis einer Bearbeitung mit DVD Shrink sind DVD-Dateien – IFO und VOB und so.

    Mit AutoGK erstellst du ein AVI vom Hauptfilm der DVD.

    Ich habe früher meine Fernsehaufzeichnungen (MPEG-2) aus Platzgründen in AVIs umgewandelt, aber seitdem Festplattenplatz kaum noch was kostet, verzichte ich auf die Umwandlung in AVI zugunsten der besseren Qualität der Original-Dateien.

  96. Kommt drauf an, welche Kompressionseinstellung du benutzt. Um die volle DVD-Qualität zu erhalten, stellst du DVD Shrink auf „keine Kompression“ (100%), dann sind die DVD-Dateien hinterher so groß wie das Original – abzüglich der Teile, die du nicht mitkopierst.

  97. Sprechen wir vom selben Programm? 😉 Die einzige Einstellung, die ich benutze, ist „keine Kompression“. Vielleicht schreibe ich mal eine Anleitung.

  98. Okay, ich habs nochmal kurz durchgespielt:

    1. DVD Shrink 3.2 deutsch (DeCSS-frei) starten
    2. „Dateien öffnen“ und VIDEO_TS-Ordner auswählen
    3. Rechts beim Video-Dropdown „Keine Komprimierung“ auswählen
    4. „Backup erstellen“ und Zielordner auf Festplatte aussuchen
    5. Auf „OK“ klicken

    Damit kopierst du die komplette DVD.

    Um nur spezielle Teile der DVD zu kopieren, wechselst du als erstes von „Komplette Disk“ auf „Eigene DVD“.

  99. also nach dem die moviestation (400GB) bei mir zwischendurch irgendwie (keine Ahnung mehr wie) mal zum laufen kam (1x), läuft Sie jetzt wieder nicht am Fernseher.
    Am Computer funktioniert soweit alles einwandfrei.
    Am Ferneseher sehe ich einfach kein Bild. Keine Ordnerstruktur – nichts.
    (Habe extra in die oberste Ordnerebene auch mal ein jpg gelegt…)
    Blue Screen oder schwarzer Schirm, je nach dem in wechem TV-Out-Status ich gerade bin. Die habe ich alle schon millionenfach durchgedrückt.
    Habe auch schon mehrfach die Stecker gezogen und wieder rein.
    Angeschlossen sollte alles richtig sein. Fernseher steht auf AV

    So, wer jetzt noch einen Rat hat (ausser austauschen) der bekommt mindestens ein Lob. 😉

  100. Apropos „Fernseher steht auf AV“: Dein Fernseher hat mindestens soviele AV-Kanäle wie Videoeingänge, also vielleicht mal alle AV-Kanäle durchprobieren, falls noch nicht geschehen.

  101. Schwierig.

    Du hast die MovieStation nicht zufällig gleichzeitig am PC und am Fernseher angeschlossen? Das klappt nicht.

    Klappt der AV-Eingang am Fernseher denn mit anderen Geräten? Videokamera, Fotoapparat?

  102. Die MovieStation hängt nur am TV.
    Mit der Digi-Cam klappts am Fernseher.

    Ich habe jetzt noch mal eine Ewigkeit probiert und gebe jetzt auf.

    Ich werde weiter berichten, falls sich noch was tut. Ich vermute jetzt fast schon, das gute Stück ist defekt.

    Vielen Dank für die Hilfe – vorerst!

  103. Gleicher AV-Kanal wie bei der Digi-Cam und ohne Erfolg alle TV-Out-Modi durchprobiert? Und das richtige Kabel nimmst du auch? Rot-weiß-gelb, untere Buchse? Dann ist das Ding wohl tatsächlich defekt.

  104. ohoh..
    seit grade erkennt der pc die station nicht mehr als trekstor, sondern als lokaler datenträger auf den man nicht zugreifen kann.
    zeitgleich hängt sich der arbeitsplatz auf.
    war grad dabei ein paar dvd files zu kopieren als eine warnmeldung kam, die daten könnten nicht ordnungsgemäß kopiert werden.
    hab reboot gemacht und dasselbe..
    kein zugriff auf die platte samt zig files die drauf waren…
    sofort an den tv angeschlossen und dasslebe prob wie „computerliebe“ (122) s.o.
    keine ordnerstruktur mehr.
    und wenn ich das teil anschmeiss gibt es ein paar ungesunde geräusche von sich…

    das kann eigtl nich wahr sein oder?
    da fehln mir grad echt die worte..
    ich werd sie heute abend noch ma anschmeissen…
    aber die nummer vom support such ich schonmal raus OH MAN
    🙁

  105. genaue meldung wennn ich zugreifen will:

    „die anfordung konnte aufgrund eines E/A-gerätefehlers nicht ausgeführt werden“

    von jetzt auf gleich das ding stand sehlenruhig an seinem platz

  106. ok leute nachdem ich im netz diesbezgl. nachgeforscht hab..
    hab ich die tote station zurückgebracht. ist wohl kein einzelfall bei trekstor . hab mir dieselbe in neu geben
    lassen, in der hoffnung das es nicht nochmal passiert
    (irgendwie naiv). ärgerlich der daten wegen..

    ich überleg ernsthaft n backup vom backup zu machen echt traurig oder 🙂

  107. So, der Support von trekstor meint das gleiche wie ich.
    Platte defekt – einschicken.
    Zur Erinnerung -Symptome: zeigt am TV nichts. Keine Ordnerstruktur, kein Bild- Ton geht.

    Da bin ich mal gespannt, wie schnell der Support da ist. Die Hotline war bisher ok.

    Danke für die Erste-Hilfe Stefan!

  108. Hallo
    Hab auch ne Moviestation ,zwar nicht von Trekstore sondern von Fantec. Nun mal das Problem, habe viel TV aufgenommen, und muß es jetzt aber umwandeln, von VLC media file (.ts) auf Mpeg oder AVI.
    Habt ihr ne Ahnung ob das ne Komplettsoftware wie die 360 Format-
    wandler von SAD kann, oder kennt ihr ne einfache kompetente Lösung.Meine Station kann dieses Format eben nicht.Wäre super wenn jemand ne Idee hat, suche mich schon dumm und dämlich.
    Danke euch,klasse Seite hier.
    Gruß

  109. Die TS-Dateien mit PVAStrumento demuxen und mit ImagoMPEG-Muxer als MPG muxen – fertig ist die MPEG-2-Datei.

    Die beiden Programme oder Links dahin gibts glaub ich auf cuttermaran.de. Ansonsten mal Google fragen.

  110. Jau,hab ich schon gehört,Danke erstmal,aber gibts eventuell nen Prog, das beides kann, wie z.b. das oben genannte Prog?
    Dürfte dann auch etwas kosten.
    Danke und ciao

  111. Hallo Leute,
    habe seit heute eine Moviestation 500 GB, Musik läuft absolut einwandfrei, Filme an sich auch, habe nur ein kleines Problem: Ich habe bei der Wiedergabe von Filmen immer einen leichten Rotstich mit dabei. Ist grundsätzlich nicht so tragisch, nervt auf die dauer aber doch schon ein bisschen…Kennt jemand dieses Problem bzw. hat jemand eine Lösung dafür gefunden??
    MfG

  112. @Tom: Habe über Google zwar das eine oder andere Programm gefunden, kann sie mangels TS-Streams allerdings nicht testen.

    @Christian: Schon alle TV-Out-Modi ausprobiert?

  113. kurzes Feedback zur ‚defekten‘ Moviestation:
    Platte eingeschickt, kam auch recht schnell mit der Bemerkung „neue Platine eingebaut, Endtest bestanden“ wieder zurück.

    Also wieder drangehängt und: gleiche Symptome wie vorher. Gegrübelt …..und vermutet, liegt wohl doch am TV?
    Dann mal beim Nachbar eingesteckt: dort funktioniert die MovieStation einwandfrei.
    Dann: Scart-Adapter ausgeliehen, MovieStation an unserem TV mit dem Scart-Stecker probiert und: tut. Aha.
    Scart hinten raus und nochmal kurz direkt eingestöpselt: tut. (Aha???)
    Scart zur Verbindung des DVD-Players wieder in TV rein: Bild ist weg.

    Also: wenn der Scart-Platz hinten belegt ist, (egal ob mit angeschlossenem Gerät oder ohne) bekommen wir mit der Movie-Station KEIN Bild. (mit anderen Geräten schon).
    Lösung: Scart Stecker entfernen und alles funzt bestens.

    Müssen wir uns jetzt wohl entscheiden, ob wir DVD oder Movie-Station bevorzugen 😉

    vielleicht hilft es jemand!

  114. Danke fürs Feedback! Sehr guter Hinweis! Hatte ich glaub ich auch schon mal in meinem Tipps-Reservoir: „Alle anderen AV-Eingänge mal abstöpseln“ oder so.

  115. ja hattest Du schon so gesagt…. *hähäm*

    ich (wie schreibt man eigentlich Trottel?) dachte wohl, es genügt die drangehängten Geräte abzukoppeln, den Stecker am TV aber drinnen zu lassen.
    Das war’s wohl.
    Parallel war bestimmt aber auch noch die Platine kaputt 😉
    (beim ersten Mal).

    Gruß und guten Wochenstart.

  116. hallo leute hab ma ne frage un zwar wie kommts das ein film auf dem pc sycron läüft und auf der moviestation nicht. bitte um rede und antwort danke schon ma im voraus

  117. Wenn es sich bei den asynchronen Videos um AVIs mit variabler Audiobitrate (VBR) handelt, sollte man mal testen, ob sie nach einer Umwandlung des Tons in konstante Bitrate (CBR) synchron laufen. Geht ratzfatz mit VirtualDub.

  118. Vielleicht wirst du aus meinem Artikel schlau, der eigentlich eine veraltete Methode des Zusammenfügens von zwei AVIs mit variabler Audiobitrate beschreibt. Darin erkläre ich aber auch, wie man VBR-Ton in CBR-Ton umwandelt.

    Eine kurze Zusammenfassung:

    1.) VirtualDub starten, das VBR-AVI öffnen, die VirtualDub-Warnung mit Klick auf OK bestätigen, unter dem Menüpunkt Video Direct Stream Copy auswählen und unter dem Menüpunkt Audio auf Full Processing Mode umstellen.

    2.) Den Menüpunkt Audio ein zweites Mal aufrufen und auf Compression klicken. Was jetzt kommt, ist ein bisschen Geschmacksache: Ich wähle im Fenster Select audio compression auf der linken Seite Lame MP3 aus, und auf der rechten Seite nehme ich das CBR-Format mit der höchsten Hz-Rate bei niedriger kbps-Rate, in der Regel 128. Anschließend auf OK klicken.

    (Bei wem im Compression-Fenster der Eintrag Lame MP3 fehlt, der hat vielleicht nur den normalen Lame-Codec auf dem Rechner, aber den Lame-ACM-Codec nicht installiert. Google fragen!)

    3.) Jetzt braucht man das Video nur noch unter neuem Namen abzuspeichern (”File, Save as AVI”) – fertig ist das AVI mit konstanter Audiobitrate.

  119. Wenn es eine konstante Verzögerung ist mit VirtualDub (unter Audio/Interleaving/Delay audio track by x ms). Hab ich aber schon länger nicht benutzt und bin mir gerade nicht sicher, ob das ohne Audio-Neucodierung (Direct stream copy) funktioniert.

  120. So also damit das Thema nicht durcheinander kommt hier meine weiteren Erfahrungen zur TREKSTOR MovieStaion maxi t.uc 640 GB.
    Wie bereits berichtet hatte ich das Teil gleich auf NTFS formatiert und am TV ging keine Navigation im Menü. Es wurde nur ROOT-Verzeichnis und „Playlist“ angezeigt. Eine e-mail an den Support von Trekstor geschickt am Samstag 10.1.
    (auf die Antwort warte ich noch!!!!!!). Getsren dann die Hotline angerufen und die Auskunft erhalten, dass mein Fernseher (!!!!!!!!!!!!) nur FAT32 erkennt (?!?!?!?!).
    Woher soll mein Ferseh wissen welches DAteisystem vorliegt, weiss er überhaupt was einDateisystem ist?????? Ich denke nein,
    NAch dem Tip der Hotline, mit dem Tool „FAT32 formatter“ von Heise.de , wieder auf FAT32 formatiert (dauerte schlappe 5 1/2 Stunden) und siehe da, die Station macht was sie soll. ich vermute eher, dass es ander Firmware liegt, denn wie bereits gesagt, weiss mei TV nicht was ein Dateisystem ist, da er nur Informationen über das mitgelieferte AV Kabel bekommt.

    Man sollte wirklich mal bei TREKSTOR anfragen, ob man nicht eine Firmware hat,die NTFS und damit Dateigrößen über 4GB verarbeiten kann.

    Soweit meine Erfahrungen

    Grüße aus den Highlands 🙂

  121. Hiewr nochein Nachtrag zur FAT 32 formatierung:

    Hier die offizielle Antwort des Trekstor service:
    „vielen Dank, dass Sie sich mit Ihrem Anliegen an das TrekStor Service Team wenden.
    Sowohl MovieStation maxi t.uc als auch MovieStation pocket c.uc können nur auf eine Festplatte zugreifen, wenn diese mit dem Dateisystem FAT32 formatiert ist. Sollte die Festplatte mit dem Dateisystem NTFS formatiert worden sein, werden Ihnen an einem Fernseher nur die Ordner „Root“ und „Playlist“ angezeigt, die von dem Gerät selbst angelegt und verwaltet werden.
    Wir wissen, dass Sie als Kunde die Wahl haben und danken Ihnen, dass Sie sich für TrekStor entschieden haben.“
    Da ich die Wahlhabe, werde ich die Station umtausche, in eine MovieStation maxi t.u ohne eingebauten Card reader.
    Dann kann ich nämlich NTFS nutzen!!!!!
    Klingt komisch…….. is aber so!!!!!

  122. Das ist ja mal eine interessante Information – vielen Dank!

    Ich weiß bei TrekStor immer nie, was diese komischen Abkürzungen bedeuten – aber das c steht dann ja wohl für Cardreader.

  123. Hallo,
    weiß hier Jemand woher ich die Software für die Trekstor maxi tu bekomme?
    Habe diese bekommen, aber ganz leer und kenn mich damit nicht so aus!?

  124. Treiber für Windows 98, die Bedienungsanleitung und Firmware gibts bei TrekStor. Zum Abspielen brauchst du keine spezielle Software: Filme draufkopieren, am Fernseher anschließen, richtigen AV-Kanal einstellen und gucken.

  125. Vielen Dank, Problem ist nur das die Festplatte komplett leer ist und ich, wenn ich die ans Fernseher anschließe, nur auf die Seite mit der TrekStore Werbung komme und nicht weiter ins Menü kann (auch wenn Fotos oder Filme auf der Festplate sind).
    Oder mach ich etwas verkehrt?
    Vielen Dank für deine Mühe

  126. Das ist aber schon eine MovieStation mit Fernbedienung und keine Datastation, oder? Mit welchem Kabel schließt du die Platte denn am Fernseher an?

  127. es ist eine MovieStation maxi t.u 500 GB und ich schließe diese über den mitgelieferten AV-Adapterkabel an (Bild ist ja da, nur kein Menü). Vilen Dank ich versuch es anders.

  128. Dann scheint das Ding eine ernsthafte Macke zu haben. Ich würds es vielleicht nochmal mit einer Neuformatierung probieren und ansonsten umtauschen.

    Ach nee, noch ’ne Idee (siehe oben: Computerliebe): Mal alle anderen Geräte, die am TV angeschlossen sind, abstöpseln und/oder an einem anderen Fernseher probieren.

  129. ja -genau – probier das mal.
    Hört sich genau wie bei mir an.

    ALLES andere am Fernseher ausstecken, auch evtl. DVD-Player oder so was!

    Gruß,
    computerliebe

  130. Moin,

    habe eine Trekstore Moviestation, die bis jetzt wunderbar funktioniert hat.
    Seit Heute hab ich ne Fehlermeldung wenn ich mpegs darauf spielen will:
    die Anforderung konnte wegen eines E / A Gerätefehlers nicht ausgeführt werden.
    Bilder kann ich draufladen….

    Danke für Comments…

    tharn

  131. Hallo Leute !
    Habe die Terrabyte Variante von der Moviestation. Habe jedoch große Probleme mit der Fernbedienung. Ich würde gerne wissen ob es eine möglichkeit gibt wenn die HD am Fernseher hängt das man (z.b. einen gesehenen Film) direkt von dort löschen kann. Die Fernbedienung hat ja auch einen Knopf mit der Funktion „Add/Delete“ , nur scheinbar sind alle obrigen Knöpfe (der reihe nach von „Screen runter bis bis Scroll) nur Fakes.
    Mann kann dar drücken was man will, es kommt nix. Schaffe es momentan nur übern PC die Daten zu löschen. Oder ist die Fernbedienung defekt??
    Wie ist das bei Euch? MFG

  132. Hallo,
    mal ne Frage zur DataStation maxi t.u /640GB. Ich habe die Station per AV-Out mit rotem und weißem Kabel an den CD-Ausgang (und auch andere Anschlüsse) meines Hifi-Verstärkers angeschlossen. Das Problem ist, dass MP3s, die ich mit 192kbit erstellt und auf der DataStation gespeichert habe, mit einer leisen und verrauschten ‚Qualität‘ über meine ziemlich guten Standboxen abgespielt werden. Packe ich die MP3s auf eine CD und spiele sie auf einem DVD-Player ab: klarer, sauberer Klang.
    Meine Fragen:
    1. Ist über den AV-Anschluss generell kein besserer Klang möglich?
    2. Und: kann jemand sagen, ob das Klangbild über den optischen Ausgang der Station (dann z.B. an einen AV-Verstärker angeschlossen) besser wird?

    Ich bin für jeden Hinweis dankbar!!
    Vielen Dank schon mal!

  133. In einem Test der Computer-Bild wurde mal berichtet, dass der analoge Ausgang rauscht. Fand ich immer sehr merkwürdig, da ich das beim Videogucken (rot und weiß direkt in den Fernseher) überhaupt nicht bestätigen kann. Ich habe die MovieStation aber noch nie analog an meinen AV- oder Hifi-Receiver angeschlossen. Kann also gut sein, dass das stimmt. Laut Computer-Bild soll der optische Ausgang dagegen rauschfrei sein und das ist auch mein Eindruck.

  134. @Oli: Der Button Scroll ist kein Fake sondern zur Veränderung der Bildgröße. Und Add/Delete braucht man zum Hinzufügen und Entfernen von Dateien zur Playlist, die ich aber fürs Videogucken für überflüssig halte und nicht benutze. Ein Blick in die Bedienungsanleitung wirkt manchmal Wunder! 😉 Da ist eigentlich jeder Button der Fernbedienung kurz beschrieben.

  135. Hallo Stefan,
    OK, ich versuchs dann irgendwann mal mit dem optischen Ausgang, wenn ich einen AV-Verstärker habe.
    Ein großes DANKE, auch für die vielen anderen Infos zu den Trekstor Stations.

  136. Hallo hab ein kleines problem seit einigen tagen stellt sich die software meiner moviestation als wieder auf den auslieferungszustand woran könnte das liegen. und nochma ne frage.- kann ich eigentlich eine grössere platte in die moviestation einbauen und wenn bis vieviel gb.

    danke schon ma im voraus

  137. Hey,

    ich habe endlich einmal aus meinem Schrank meie Trekstor MovieStation maxi t.u ausgepackt! Nach einem kurzem Test an meinem Fernseher welcher Positiv verlief), wollte ein paar Filme aufspielen.
    Jetzt beginnt mein Sorgenspiel: 1. Nach dem Anschluß an den Strom leuchtete die Lampe nicht!
    2. Nach mehren hin und her leuchtet die Lampe wieder, aber die Festplatte arbeitet nicht bzw. sie läßt sich nicht einmla mehr ausschalten!

    Kann mir wer da vieleicht weiter helfen?!

    Gruß Robert

  138. Man muss den Schalter ab und an schon eine geraume Weile gedrückt halten – manchmal bis zu gefühlten 10 Sekunden. Ansonsten vom Strom klemmen und 10 Minuten später nochmal probieren.

  139. hmm…bringt nix. Habe se auch noch mal am Fernseher angeschlossen und da erscheinte nur das Testbild bzw Startbild von Trekstor in schlechter Quali.

    Mit den 10 Sek und warten klappt auch nicht!

    Kann es sein das sich die Festplatte aufgehangen hat?

  140. hi stefan.hab mir heut ne moviestation maxi t.uc zugelegt.jetzt mein problem.am tv wird mir in ordner-navigation nur roor und playlist angezeigt und wenn ich auf playlist gehe ist sie leer.wenn ichs am pc anschliesse ist alles da.was mache ich falsch

  141. Ich kenne die uc nur vom Hörensagen. Das geschilderte Problem tritt angeblich auf, wenn man die Festplatte mit NTFS formatiert.

  142. Frage ist, ob deine MovieStation „uc“ tatsächlich NTFS-formatiert ist? Wenn du sie nicht formatiert hast, sollte sie mit FAT32 formatiert sein. Kannst du bei Windows XP oder Vista nachgucken unter Start, Programme, Verwaltung, Datenträgerverwaltung. Damit würde eine falsche Formatierung als Fehlerursache schonmal ausscheiden.

  143. hallo habe ma eine frage, habe eine mkv datei mit dts tonspur, möchte dieses file gerne umwandeln so das die moviestation es abspielen kann.
    möchte aber die dts tonspur gerne behalten.

    könnt ihr mir weiterhelfen

  144. Was für ein Betriebssystem hast du denn? Für Windows XP gäbs zum Beispiel AVI-Mux für die Umwandlung von MKV in AVI oder sonstwas. Habe selbst allerdings keinerlei praktische Erfahrung mit MKV-Dateien oder dem Programm. Die DTS-Spur solltest du behalten können, DTS spielt die MovieStation schließlich ab.

  145. hallo habe ein kleines prob mit ubuntu/linux. sie erkennt die trekstore zwar aber gibt folgende fehlermeldung:

    Unable to mount the volume ‚TREKSTOR‘.

    kann mir da jemand weiterhelfen

    danke schon ma im voraus

  146. Meine Linux-Erfahrungen sind zwar sehr begrenzt, aber neulich bei einer Datenrettung ist mir dasselbe Problem begegnet. Passiert zum Beispiel, wenn man bei einer externen Festplatte unter Windows einfach so den USB-Stecker zieht, anstatt die Funktion „Hardware sicher entfernen“ (Symbol in der Taskleiste, irgendwo links neben der Uhr) benutzt. Hier gibt es eine hübsche Anleitung mit Bildern.

  147. hallo stefan!

    habe ma ne frage hat jemand schon erfahrung damit. die festplatte in der moviestation zu wechseln. geht das?? das ich da einfach wenn ich will eine größere platte ienbaue und wenn ja bis zu wieviel GB/TB hält sie aus bzw macht die software mit.

    thanks schon ma im voraus

  148. hallo habe ma eine frage gibt es eigentlich ein umwandlungsprogramm mit dem ich mkv files und avi files umwandel kann in xvid und 5.1 ton wäre super wenn ihr was wüsstet

  149. Hey meine Trekstor Festplatte liefert nur noch schwarz und weiß Bilder zum Fernseher. Weiß jemand woran das liegt?? und wie man das wieder hinbekommt?

  150. Da ist man mal 2 Tage nicht online und gleich kommen drei Fragen zur MovieStation… 😉

    @hossa: Ich krieg meine MovieStation nicht aufgeschraubt, weil da keine Schrauben drin sind sondern so ’ne Art Plompen. Andere haben aber wohl schon erfolgreich andere interne Festplatten eingebaut. Obs eine Größenbeschränkung gibt, weiß ich allerdings nicht.

    @flö210: AVIs und MPEGs lassen sich bequem mit AutoGK umwandeln, auch mit Beibehaltung vom 5.1-Ton. Mit MKV-Dateien habe ich leider keine praktische Erfahrung.

    @havy87: Vermutlich hast du den falschen TV-Out-Modus eingestellt. Einfach mit der Setup-Taste in den Einstellungen nachgucken oder – noch einfacher – ein paar mal die TV-Out-Taste auf der Fernbedienung drücken, bis du wieder Farbe hast.

  151. Hallo,

    ich habe folgendes Problem mit meiner Moviestation (pocket 500 GB): Einige Filmdateien, die am PC problemlos laufen (.avi) brechen an unterschiedlichsten STellen ab; aber keineswegs alle. Von einer Staffel einer Serie besteht das Problem nur bei 2 von 12 Serien. Ein Film bricht nach ca. 60 von 150 Minuten ab. Und wie gesagt: Die Dateien laufen am PC ohne probleme.
    Im Internet habe ich zu diesem Problem nichts gefunden; ist es bekannt?

    Vielen Dank!

  152. Hallo,habe auch das problem das manche Filme nicht laufen.Convertiere diese dann um und siehe da sie laufen anfangs.Beim convertieren macht das Programm aus 700 mb mal ebend 1400 in einer Datei.Kann es sein das diese Dateien zu gross sind und deswegen jeder Film bei der hälfte abbricht???

    Bitte um Antwort!!

    Danke

  153. Stefan:
    Hier ist die Information:

    Allgemein
    Vollständiger Name : D:\Filme\Soziologie ist ein Kampfsport.avi
    Format : AVI
    Format/Info : Audio Video Interleave
    Format-Profil : OpenDML
    Dateigröße : 2,03 GiB
    Dauer : 2h 20min
    Gesamte Bitrate : 2 077 Kbps
    Kodierendes Programm : MEncoder SVN-r29317(FormatFactory1.90)
    verwendete Encoder-Bibliothek : MPlayer

    Video
    ID : 0
    Format : MPEG-4 Visual
    Format-Profil : Streaming Video@L1
    Format-Einstellungen für BVOP : Ja
    Format-Einstellungen für Qpel : Nein
    Format-Einstellungen für GMC : Keine warppoints
    Format-Einstellungen für Matrix : Default (H.263)
    Codec-ID : XVID
    Codec-ID/Hinweis : XviD
    Dauer : 1h 8min
    Bitrate : 3 946 Kbps
    Breite : 688 Pixel
    Höhe : 512 Pixel
    Bildseitenverhältnis : 4/3
    Bildwiederholungsrate : 25,000 FPS
    Auflösung : 24 bits
    Colorimetrie : 4:2:0
    Scantyp : progressiv
    Bits/(Pixel*Frame) : 0.448
    Stream-Größe : 1,89 GiB (93%)
    verwendete Encoder-Bibliothek : XviD 1.2.1 (UTC 2008-12-04)

    Audio
    ID : 1
    Format : MPEG Audio
    Format-Version : Version 1
    Format-Profil : Layer 3
    Codec-ID : 55
    Codec-ID/Hinweis : MP3
    Dauer : 2h 20min
    Bitraten-Modus : konstant
    Bitrate : 128 Kbps
    Kanäle : 2 Kanäle
    Samplingrate : 44,1 KHz
    Auflösung : 16 bits
    Video Verzögerung : 40ms
    Stream-Größe : 128 MiB (6%)
    Ausrichtung : Ausgerichtet an Interleaves
    Interleave, Dauer : 26 ms (0,65 Video-Frame)
    Interleave, Vorlaufsdauer : 522 ms
    verwendete Encoder-Bibliothek : LAME3.98

  154. Hmm, nein, tut mir leid, was die Video- und Audioeigenschaften betrifft, kann ich keine großen Abweichungen zu meinen AVIs feststellen.

    Vielleicht mag die MovieStation aus irgendeinem Grund das verwendete Kodierprogramm nicht…?

    Testweise könntest du das Video nochmal mit VirtualDub neu abspeichern: File öffnen, Video und Audio auf „Direct stream copy“ stellen und unter „File“ mit „Save as AVI…“ mit neuem Dateinamen abspeichern.

    Wenn das nicht hilft, das Video mit VirtualDub mal in zwei Teile schneiden (Einstellungen wie oben) und gucken, ob der zweite Teil problemlos auf der MovieStation läuft.

    Nur wilde Vermutungen, aber da das relativ flott geht vielleicht einen Versuch wert.

  155. @moE und alle andern
    nachdem meine Moviestation einige Male perfekt am TV lief habe ich auch das Problem bekommen, dass Du beschreibst: Filme brechen (allerdings schon nach 5 Minuten ab) und die Moviestation fängt an den nächsten Filmabzuspielen. Am Rechner funktioniert das ganze völlig korrekt.

    Hatte bisher keinen Nerv, hier wieder die Ursache zu suchen (und aktuell auch keine Zeit).
    Habe nur mal kurz durchgetestet: Definitiv brechen bei mir heute auch Filme ab, die ich zuvor schon mal am TV komplett angesehen habe.

    Ich werde mich auch weiter auf die Fehler-Suche machen, und berichten, falls ich was finde.

    Gruß computerliebe

  156. hallo!

    vielen Dank. VirtualDub ist in meinen Fall tatsächlich die Lösung gewesen. Nach einem – wie von Stefan beschriebenen – Neu konvertieren läfut die Filmdatei ohne Probleme. Ich werde es jetzt mit anderen Dateien testen.

  157. Hallo und Hilfe,
    wir haben eine Trekstor-Moviestation 1Terrabyte. Wir wollten sie für Bilder nutzen. Haben auch Bilder auf der Moviestation gespeichert, die Ordner wurden aber unsortiert angezeigt, also nicht so wie wir die Bilder auf dem Fotoprogramm sortiert haben. Wir wollten die Bilder wieder runterschmeißen und haben formatiert. So und jetzt können wir die Bilder draufspeichern, aber sie werden auf dem Fernseher nicht angezeigt. Ist die Moviestation geschrottet, oder kann man noch was retten. Bitten dringend um Hilfe, sind verzweifelt!!!!!
    LG Tini

  158. Die neue MovieStation verträgt nur FAT32 und ihr habt sie mit NTFS formatiert, stimmts? Um sie wieder mit FAT32 zu formatieren, benötigt man ein spezielles Programm – mit Windows-Bordmitteln geht es nicht.

    Bei Heise gibt es dafür das Kommandozeilenprogramm h2format, das über die DOS-Box gestartet wird (Start, Ausführen, CMD [OK]). Aber Achtung: Vorher alle Dateien sichern, die werden ansonsten gelöscht.

    Dass die neue MovieStation die Ordner unsortiert anzeigt, höre ich zum ersten Mal. Vielleicht verhält es sich wie bei einigen USB-Sticks, wo Ordner und Dateien in der Reihenfolge des Draufkopierens angezeigt werden.

    Schade, dass TrekStor mir keine Rezensionsexemplare zur Verfügung stellt, dann bräuchte ich nicht immer so ins Blaue hinein zu supporten. 😉

  159. Ganz läuft´s doch noch nicht.. nach umwandlung mit VirtualDub bricht der Film nun nicht mehr nach der Hälfte, sondern 5 Minuten vor Ende ab; am Computer läuft die Datei problemlos. Komisch.

  160. Hmm, das ist natürlich blöd. Vielleicht komprimierst du den Ton doch nochmal neu, also „Audio“ nicht auf „Direct stream copy“ sondern auf „Full processing mode“ stellen und dann unter „Audio“ und „Compression“ Lame MP3 mit einer passenden CBR-Bitrate auswählen – im Video von oben wäre das „128 kbps CBR Stereo“. Ansonsten hat der TrekStor-Support eventuell noch ’ne Idee.

  161. Hilfe , habe Filme und Musik Videos auf die Trekstor Movie Station Maxi tuc kopiert , daten sind drauf , am tv ist bild alles da aber es werden keine ordner nix angezeigt , hilfe

  162. Hallo Leute,
    Habe Multimediafestplatte Trekstor 1terrabyte. Habe Bilder gespeichert, aber weil sie nicht geordnet auf der Festplatte waren, hab ich formatiert und nochmal Bilder gespeichert über Dokumentenordner.
    Die Bilder kann ich am TV nicht anschauen, werden von der Festplatte nicht angezeigt. Was ist da los. Bitte um dringende Hilfe, bin verzweifelt.
    Voraus vielen Dank.
    LG Tini

  163. 1. Welche MovieStation hast du? Die maxi t.u oder die maxi t.uc?
    2. Womit hast du formatiert? FAT32 oder NTFS?

    Falls du die maxi t.uc hast: Die funktioniert am Fernseher wohl nur mit FAT32.

  164. Hallo Stefan,
    Wir haben die Moviestation maxi t.uc.
    Wir haben nochmal eine Formatierung gemacht, exFAT, war eine Schnellformatierung. Funktioniert aber trotzdem nicht.
    Kann das auch an unserem Betriebsystem liegen, habe Windows Vista.
    Ist echt zum Verzweifeln. In der Befehlszeile läßt sich h2Format auch gar nicht eintragen. Ich kenne mich mit Dos auch nicht so aus.
    Kannst du uns noch helfen.
    LG Tini

  165. Hmm, habe das Tool vor Urzeiten zuletzt benutzt.

    Die DOS-Box rufst du in Windows auf mit:

    Start, Ausführen…, cmd (eintippen und auf OK klicken).

    Dann navigierst du in der DOS-Box zum h2format-Ordner auf der Festplatte.

    Mit cd.. (eintippen) und Drücken der Return-Taste navigierst du schrittweise ins Rootverzeichnis, beispielsweise c:\

    Um in den Ordner h2-Format zu wechseln, beispielsweise c:\h2format, tippst du ein: cd h2format und drückst die Return-Taste. Dann bist du im Programmordner und startest das Programm durch Eintippen von h2format.

    Wo hängts denn bei dir? Wie weit kommst du?

  166. Hallo Leute,
    wie kann ich an der moviestation pocket ohne fernbedienung (defekt) den video out ausgang wechseln (tastenreihenfolge) ?
    Thanks

  167. Hallo Jungs habe ma ne frage glaubt ihr das trekstore in ferner zukunft ein firmware update für die moviestation rausbring so das sie mkv und dieses ganze HD material abspielen Kann?

  168. Leider spielt meine Moviestation vob-Dateien von selbstgebrannten DVD´s (Fernsehaufnahmen vom Festplattenrecorder) nicht ab. Nach ca. 10 Sek. bricht die Wiedergabe ab. Was kann ich tun ?

  169. Wieso spielst du einzelne VOB-Dateien ab? Ich starte DVD-Dateien immer mit der Video_ts.ifo – damit hat man Zugriff auf das normale DVD-Menü (sofern vorhanden).

    Eventuell brennt dein Brenner automatisch einen Kopierschutz mit drauf? Damit hat die MovieStation Probleme. Den müsstest du also ggf. entfernen.

  170. Hallo Stefan,
    erstmal Danke für die schnelle Antwort.
    Leider versteh ich das nicht so richtig !?!
    Also, mit DVD-Shrink rippe ich eine vom TV aufgenommene Sendung auf die Festplatte des Laptops.
    Ich erhalte folgende Dateien:
    Video_ts.bup,Video_ts.ifo,VTS_01_0.BUP,VTS_01_0.ifo,VTS_01_1.
    Letztere ist die vob-Datei, die ich gerne umbennen möchte in S01E01….
    Welche Datei(en) kopiere ich dann auf die Multimedia-Festplatte ?
    Danke für die Antwort.

  171. Hmm, wenn du mit DVD-Shrink arbeitest, liegts wohl nicht an einem Kopierschutz, dass die VOB-Datei nicht läuft…

    Dann kopier mal den kompletten VIDEO_TS-Ordner auf die MovieStation – den Ordner kannst du nach Belieben umbenennen – und starte die Datei Video_ts.ifo.

  172. Hallo,
    habe die MovieStation maxi t.uc und folgendes Problem:
    wenn ich in meine diversen Unterordner neue Dateien/Filme hinzufüge, dann zeigt mit das Inhaltsverzeichnis zwar alle Dateien an, aber nicht in alphabetischer Reihenfolge – mal hängen die neuen Dateien „hinten dran“, mal mittendrin etc. – völlig willkürlich. Am PC ist alles okay. Kann mir jemand helfen??
    Gruß,
    Loverman

  173. Hallo zusammen
    Habe mir die MovieStation maxi t.u schon vor längerer Zeit gekauft und nur gelegentlich genutzt. Nachdem ich nun die Firmware 1.25 ,hatte vorher 1.15, eingespielt habe kann ich keine gedrehten Bilder mehr anzeigen. Ist dies ein bekanntes Problem? Von Trekstor habe ich ausser einer CALL-ID noch nichts gehört

  174. Hallo.
    könnt ihr mir bitte helfen?
    Habe meine Moviestation (Pocket) 320 GB formatiert.
    Meine Filme auch NEU drauf gezogen.
    Jetzt erkennt die Station meine Filme nicht mehr auf dem Fernseher.

  175. Hi Stefan,
    habe mir jetzt auch eine MovieStation zugelegt(1TB). Natürlich – wie vermutet -,spielt sie meine Videos von der HD-Camera nicht ab. ( IMG-Datei ) !!! Was kann ich tu’n ? Hast du einen Rat für mich??
    Danke dir schon mal im Voraus
    Bis demnächst……. Orka

  176. Hy leute,
    Ich habe ein Problem mit meiner Moviestation 1TB und zwar spielt die nur Mono ab! Heist es wird nur eine Box enutzt egal wo ich sie auch anschließe. Es gibt auch keinerlei Möglichkeit das Irgendwie zu ändern.

    Alo wer kann Helfen?

  177. Hallo Stefan ich bins mal wieder. eine ganz dumme Frage an euch alle. Die Moviestation spielt ja MP-4 ab. aber manche mp-4 dateien nimmt er nicht oder er spielt sie an aber es kommt nur der ton. oder er spielt sie und sie bleiben hängen. habe schon sehr lange im netz nach einer lösung geschaut, finde aber keine. bitte helft mir. danke..

    oh nochwas (sorry) ist es normal wenn die moviestation kalt is (also im Winter) das sie sich dann beim Starten aufhängt? wäre sehr cool wenn ihr mir weiter helfen könntet bei diesen beiden problemen. danke

  178. Ups, eine unbeantwortete Frage aus dem Mai, wie peinlich… Manchmal hilft es, am Stecker zu wackeln, aber ich vermute, das ist ein Hardwarefehler und Grund für einen Umtausch.

    Ich bin mir ziemlich sicher, dass meine MovieStation der ersten Generation an MP4-Dateien nur DivX- und XviD-AVIs abspielt. Zu Rucklern kommt es bei extrem hohen Video-Bitraten jenseits von 4000 Kbps. Aber mit so hohen Bitraten erstellt man eh lieber kein AVI sondern wandelt besser in DVD-Dateien um. Damit hat das Gerät keine Probleme. Was für Codecs und Bitraten haben denn deine Problem-AVIs? Zur Not neu konvertieren, z. B. mit der Windows-Freeware FormatFactory.

    Mit Hängern bei Kaltstarts habe ich keine Probleme, nur dass ich die MovieStation ab und an nicht mit der Fernbedienung ans Laufen kriege und sie dann per Hand einschalten muss.

  179. @Stefan dank dir für die schnelle antwort. gibt es eigentlich ein gescheites umwandlungsprogramm für avis. ich meine jezze zum bsp wenn ne avi oder mp4 nit läuft?

    Was für Codecs und Bitraten haben denn deine Problem-AVIs?

    das ist eine gute Frage.

  180. @Stefan Dank dir noch ma ein ganz dumme frage. habe eine avi in 5.1 wenn ich die mit formatfactory neukonvertiere nimmt der dann die 5,1 mit oder setzt er es dan in stereo. habe schon in den optionen geschaut vom prog aber keine einstell möglichkeit gefunden

  181. Sehr gute Frage. Ich bin ein bisschen raus aus dem Thema und kein FormatFactory-Experte, da ich kaum noch Videos umwandele sondern im Original belasse – externe Terabyte- Festplatten kosten ja kaum noch was.

    Probiers dann doch mal mit Auto Gordian Knot, da gibt es die Option, die Original-Audiospuren beizubehalten:

    http://www.chip.de/downloads/A.....13074.html

    Hier meine Anleitung von anno tobak, funktioniert auch mit AVI zu AVI. Bei der Target quality kannst du mal ein bisschen experimentieren, 75% ist manchmal übertrieben hoch:

    http://www.alterfalter.de/mpgs.....ot-autogk/

  182. @Marcel Dann kann nur was ich vermute der Anschluss defekt sein von der Platine.Hast du es an beiden Ports Versucht also: Chinch und Optical?

    Wenn dann das Problem immer noch besteht dann hilft dir wahrscheinlich nur die Trekstore website. Da kannste dann dein Problem denen per mail schildern

  183. Moin Stefan und ihr anderen

    Habe ein klitze kleines Problemechen mit meinem Netzteil. Und zwar wenn das Netzteil 10 – 20 min vom netz is geht die betriebsleuchte nicht mehr. das is ma ganz schön schei….

    wo könnte ich den ein neues netzteil für die moviesation herbekommen. habe mich schon im inet dumm und dusselig gesucht aber leider nichs gefunden.

    Danke schon ma im voraus

  184. Hallo Stefan,
    habe eine Trekstor Moviestation 640GB. Jetzt hatte ich sie am TV per YUV kabel und dann gleichzeitig am PC angeschlossen und wahrscheinlich falsch formatiert. Jetzt kann ich sie nicht mehr ausschalten. Nur wenn das USB kabel wieder am PC angeschlossen ist lässt sie sich ausschalten. Bild am TV habe ich auch nicht mehr. Hast du vielleicht eine ahnung was das sein könnte? Habe erst zu spät gelesen das man das nicht machen sollte. Ist sie jetzt kaputt oder kann man sie irgenwie noch retten?

    Danke schon mal im voraus

  185. Ich kann das nicht ausprobieren, da mein Fernseher zu weit weg vom Rechner steht. Ich kann mir aber eigentlich nicht vorstellen, dass das der MovieStation schaden sollte. Funktioniert sie denn, wenn sie nur per YUV mit dem Fernseher verbunden ist? Dann wäre ja alles paletti.

  186. Nein leider nicht. Die blaue lampe ist zwar an aber ich habe weder Bild noch kann ich sie dann wieder ausschalten. Würde vielleicht eine komplette Formatierung helfen oder ist das nur zeitverschwendung. Sie lässt sich nur wie gesagt wenn ich sie mit dem PC per USB verbinde aus und einschalten. Bild habe ich aber trotzdem keins.
    Werde mich auch mal an den Support wenden oder hast du vielleicht noch einen anderen rat?

  187. Den Support würde ich auch mal fragen. Vielleicht kennen sie solche Fälle. Funktionieren andere Geräte (Kamera, DVD-Player, Spielekonsole etc.) am selben Fernseheingang? Nicht, dass der defekt ist. Ansonsten mal alle TV-Out-Modi der MovieStation per Fernbedienung durchklicken. Eine Neuformatierung kannst du dir vermutlich sparen, da ja zumindest das Menü angezeigt werden sollte, unabhängig von der Formatierungsart.

  188. Hab die MovieStation an zwei Fernsehern ausprobiert und immer das gleiche. Nur schwarzer Bildschirm. Hab auch noch eine zweite Moviestation und die funktioniert bei beiden Fernsehern. Werde mich mal beim Support erkundigen. Schreibe dann kurz was die gesagt haben. Besten dank nochmal für die Infos!

  189. Hi,

    leider komme ich erst gar nicht so weit wie ihr. Meine Festplatte die in der Moviestation steckt ist schon partioniert gewesen. Ist das ein Problem? Die Movistation zeige mir beide Partionen an, aber nicht die Daten, die ich darauf kopiert habe.

    Ich habe es einmal direkt auf die Festplatte kopiert und einmal einen Unterordner, den ich erstellt hatte. Gibt es spezielle Ordnernamen, die ich vergeben muss?

    Bitte helft mir, kann die Station sonst gar nicht nutzen 🙁

    Danke
    Nilo

  190. Welche MovieStation hast du? Die t.uc kommt bloß mit FAT32 klar, nicht mit NTFS. Und abspielen lässt sich wohl immer nur die erste Partition. Wenn du die t.uc hast und die erste Partition NTFS-formatiert ist, würde das erklären, dass du am Fernseher keine Dateien angezeigt kriegst. Mit Ordnern und Unterordnern hat die MovieStation grundsätzlich keine Probleme, das dürfte also nicht der Fehler sein.

  191. Hallo ihr,

    Ich selber habe auch eine Moviestation und mit der ist alles klar. Raufkopieren, anstöpslen, zurücklehnen und geniesen. Ein guter freund von mir hat jetzt zu seinem Geburtstag auch eine bekommen. Nur hat der große probleme. Zum einen erkennt der pc die Platte nicht immer über usb. Mal gehts mal gehts nicht. Bereits mit diversen Kablen und Rechnern Ausprobiert. Auch mit stromlos machen usw… Irgendwass stimmt da wohl nicht.

    Aber nun das viel großere Problem. Wenn das schicke teil am Fernseher hängt, erscheinen die Daten die ich rüberkopiert habe einfach nicht. Ich habe nur den ROOT mit der Playlistordner das wars. Ich weis jetzt gerade nicht, was es genau für eine ist bzw ob sie fat32 oder ntfs formatiert ist. Aber trotzdem finde ich das komisch. Habe direkt in der Obersten eben der Platte die ordener angelegt, so wie ich es auch bei meiner PLatte gemacht habe.
    Danke

  192. Du müsstest mal nachgucken, welche MovieStation-Version du hast. Die t.uc „sieht“ Dateien nicht, wenn sie NTFS-formatiert ist. Die verträgt bloß FAT32.

    Wenn eine externe Platte eingebaut wurde, sollte die als Master gejumpert sein, nicht als Slave.

  193. hallo stefan ich bins mal wieder. habe ja mal vor längere zeit hier geschriebn das ich nen neues netzteil brauche. jetzt habe ich nach langem suchen eins im netz gefunden „freu“

    jezze is aber die frage vielleicht kennt isch jemand damit aus

    und zwar das original netzteil hat ausgang DC + 12V … 2.0A
    und das was ich gefunden habe hat DC + 12V ….3,5A

    Was is eure meinug. würde die Station das aushalten oder wie oder was. oder sollte ich liebe die finger davon lassen ???

  194. Servus Stefan, kennst dich ja gut mit trekstor movistation aus. spezielles problem das noch nicht all zu viele haben werden, hab eine 1TB Trekstore moviestation, wollte sie nun erweitern auf 3GB da seagate nun eine 3 TB festplatte auf den markt brachte die erschwienglich ist.
    hab mir die gleich zugelegt und die 1TB wo drin ist durch die 3TB ersetzt doch dann kam das böse erwachen ich glaub die platine kommt mit der 3TB nicht klar. kennst du das problem was kann man tun denn ich möcht mir nicht immer eine neue platine kaufen sondern nur die speicherkapazität erweitern.
    Wenn ich die platte Formatier das muss ich tun sonst läuft sie gar nicht Formatiert sie auf 345GB obwohl sie 3TB hat. Gruß Christoph

  195. Hallo Christoph, nee, an meiner MovieStation habe ich noch nicht rumgefummelt. Die staubt ein bisschen vor sich hin, seitdem ich erst den Mediaplayer von Western Digital im Einsatz hatte und jetzt den O!Play Air von ASUS. Da du die 3-TB-Festplatte nur auf 345 GB formatiert kriegst, scheint mir aber eher was mit der Festplatte nicht zu stimmen.

  196. Hallo stefan, an der festplatte liegt es nicht wenn ich sie in die originalhülle einbau und formatier hat sie die 3TB wenn i sie aber in dem zustandt in die trekstore einbau hab ich eine geräte fehler meldung.
    naja trotzdem danke dan such ich weiter nach anderen foren oder schreib mal den hersteller direkt an. gruß christoph

Kommentare sind geschlossen.