Twitter gefährdet Bundestagswahl

Politiker von CDU und SPD – also Menschen, die sich mit dem Internet besonders gut auskennen – fürchten, dass Twitter die Bundestagswahl anfechtbar macht, die Wahl also unter Umständen bis zum Sankt-Nimmerleins-Tag wiederholt werden muss.

Ursache sind die sogenannten Exit-Polls: Wähler werden nach Verlassen der Wahllokale befragt, was sie denn so gewählt haben. Diese Umfragen sagen den Wahlausgang relativ zuverlässig voraus und die Ergebnisse dieser Exit-Polls werden den Politikern frühzeitig gesteckt, dürfen aber eigentlich nicht vor Schließung der Wahllokale um 18:00 Uhr bekannt gegeben werden.

Eigentlich! Denn jetzt gibts ja Twitter.

Und irgendein Geheimnisträger wird das Ergebnis der Exit-Polls schon frühzeitig heraustwittern. Bumms, ist die Bundestagswahl anfechtbar und muss wiederholt werden, sobald sie jemand anfechtet.

Ich sehe da eigentlich nur zwei Alternativen: Entweder die Exit-Polls verbieten oder auf die Bundestagswahl verzichten.