Wie findest Du mich…? – Über Google natürlich!

Gerne nehme ich Baynados Blogstöcken zum Thema „witzige Suchbegriffe“ auf. Konkret geht es darum, über welche merkwürdigen Suchbegriffe die eigene Internetseite so gefunden wird. Eine große Hilfe dabei ist mir das WordPress-Plugin semmelstatz vom kopfhoch-studio, das mir unter anderem die neuesten 99 Suchbegriffe und die dazugehörigen Suchmaschinen anzeigt, über die meine Seite www.alterfalter.de gefunden wird.

Aktuell kommen von den letzten 99 Suchanfragen 97 über Google und 2 über die T-Online-Suche. Macht also durchaus Sinn, auch einen Blick ins eigene Google-Archiv zu werfen.

Vorausschicken möchte ich, dass die Besucher meiner Seite grundsätzlich sehr diszipliniert sind und nur genau das finden, was sie auch gesucht haben…

Nazis auf dem Mond“ zum Beispiel. Das ist tatsächlich Teil der Überschrift eines Artikels auf meiner Seite über den Science-Fiction-Autor Robert A. Heinlein. Scheint aber auch irgendwo eine mir nicht bekannte Redewendung zu sein. Anders kann ich es mir nicht erklären, weshalb allein 22 Besucher über Google nach „Nazis auf dem Mond“ gesucht und meine Seite gefunden haben.

Ein Quell großer Freude ist immer wieder Pamela Anderson, rein suchbegrifftechnisch natürlich, vor allem ihre körperlichen Aktivitäten auf einem Boot, wobei ich zugeben muss, dass ich Storys über die Dame ursprünglich aus dem Grund in meinem Blog veröffentlicht habe, um massig Suchmaschinenergebnisse abzugreifen, sprich Besucher auf meine Seite zu locken, was ein Schuss in den Ofen war. Die wenigen Besucher, die über Pamela Anderson auf Alter Falter! aufmerksam werden, habe ich dann auch noch hauptsächlich den Kommentaren meiner Leser zu verdanken, die etwa darüber sinnieren, ob – und wenn ja, wie – Tommy das Boot lenkt oder sich über das dazugehörige Video austauschen.

Ansonsten, wie gesagt, ganz normale Leute, die meine Seite besuchen, ohne schmutzige Hintergedanken. Hier mal die exotischsten Suchbegriffe, die mir über Google Analytics ins Auge gesprungen sind:

zweite hochzeit im alter“ – meinen Segen habt ihr!

onanieren im alter“ – oder so.

ein kostenloses programm wo man sich altern lässt“ – siehe oben: Heiraten!

alles kann man kriegen auf chinesisch“ – ja klar, Vogelgrippe zum Beispiel.

Ganz großartig hat mir auch gefallen, gerade eben passiert: „brennen. www„. Typischer Fall von Tippfehler, sollte man meinen, drei Leerzeichen inklusive – was ist daran witzig? Eigentlich nichts – nur dass sich der Sucher mit dieser eindeutig falschen Suchanfrage bis auf die siebte (in Ziffern: 7) Google-Suchergebnisseite vorgeklickt hat, um Alter Falter! einen Besuch abzustatten. Ich hoffe, er hat genau das gefunden, wonach er gesucht hat – was immer das auch gewesen sein mag.

So, mangels Blog-Bekanntschaften schmeisse ich das Blogstöckchen „witzige Suchbegriffe“ einfach mal weiter an den Statistikprofi redunzl vom kopfhoch-studio. Schaun mer mal, ob ers fängt und was er damit macht. Nur nicht zurückbringen, bitte!

3 Gedanken zu „Wie findest Du mich…? – Über Google natürlich!“

Kommentare sind geschlossen.