Windows Vista Service-Pack 1 im Beta-Test

Wie die PC-WELT heute berichtet, ist das erste Service-Pack für Windows Vista an 10.000 Besta-Tester ausgeliefert worden.

Auf Anhieb für mich die wichtigste Neuerung ist das Dateisystem „exFAT“, mit dem sich externe Datenträger formatieren lassen, wobei die von FAT32 bekannte 32-GB-Begrenzung aufgehoben ist und einzelne Dateien größer als 4 GB sein dürfen. Vielleicht interessant für alle, die eine externe Festplatte per USB an ihren DVD-Player anschließen – z. B. den Philips DVD 5980 -, um darüber DivX- und Xvid-AVIs zu gucken. Wobei sich für diesen Zweck nur Filme mit wenigen Details und ohne wilde Kameraschwenks eignen – französisches Erzählkino etwa. Alles andere ruckelt.

Weitere Details und eine Screenshot-Galerie zu Windows Vista SP1 gibts auf der Internetseite von PC-WELT.