WordPress 2.5: Fehler bei automatischem Plugin-Update

In Wordpress 2.5 klappt das Plugin-Update bzw. -Upgrade jetzt in Sekundenschnelle mit bloß zwei Klicks – wenn man denn bereit ist, WordPress seine FTP-Zugangsdaten anzuvertrauen.

Eine der tollsten Funktionen im neuen WordPress 2.5 ist für mich das automatische Update von Plugins.

Früher musste man das veraltete Plugin deaktivieren, sich die neue Plugin-Version auf den Rechner herunterladen, entpacken, auf den Server hochladen und das aktualisierte Plugin aktivieren.

In WordPress 2.5 klappt das Ganze jetzt in Sekundenschnelle mit bloß zwei Klicks – wenn man denn bereit ist, WordPress seine FTP-Zugangsdaten anzuvertrauen. Und wenn man beim Update-Versuch eines Plugins nicht diese Fehlermeldung erhält:

„Cannot redeclare pclziputilpathreduction() (previously declared in blablabla…“

Lösung in meinem Fall war das vorübergehende Deaktivieren des Plugins „WordPress Automatic Upgrade“ in der Version 0.8. Anschließend funktionierte die Aktualisierung dieses und anderer Plugins ohne Probleme.

Wobei ich das Plugin „WordPress Automatic Upgrade“ nur auf fremdländischen WordPress-Versionen installiert habe und es durch die neue WordPress-Version 2.5 vermutlich eh überholt ist.

Kommentare sind geschlossen.