WordPress 2.7 ist da!

WordPress 2.7 ist heute erschienen.

Sollte man sofort updaten?

Oder erst mal die Horror-Meldungen anderer Blog-Betreiber abwarten?

Ach was, ich probiers:

Alter Falter! wird heute Nacht auf WordPress 2.7 umgestellt!

WordPress 2.7 erschienen - Alter Falter!
WordPress 2.7 ist da!

Für den Fall, dass ich mir beim Update auf WordPress 2.7 mein Blog zerschieße, wünsche ich euch schon mal geruhsame Feiertage und einen guten Rutsch!

Nachschlag vom 12.12.2008

Mein Update-Versuch auf WordPress 2.7 hat leider nicht geklappt. Ich bin zwar mit Ach und Krach ins Dashboard gekommen (siehe Kommentar 18), aber dann ließ sich meine Seite nicht mehr aufrufen. Ich werde jetzt also doch erst mal die Hilferufe und Lösungsvorschläge anderer WordPress-Blogger studieren, bevor ich es noch einmal probiere.

Nachschlag vom 14.12.2008

Mit dem InstantUpgrade-Plugin habe ich mein WordPress 2.6.5 problemlos innerhalb weniger Sekunden auf 2.7 upgedatet. Besten Dank an Klara Himmel für ihre „blöde Frage“ in Kommentar 20! 🙂

40 Gedanken zu „WordPress 2.7 ist da!“

  1. Also bei meinen neuem Blog (theblueblog.de) ist die Umstellung von 2.6 auf 2.7 problemlos in 5 Minuten gelaufen. Sollte bestimmt bei dir auch kein Problem sein. Übrigens nette Bildmontage ;).

  2. Na, ich warte mal noch, bis Du durch bist. Schickes Plakat. Sehen alle Blogger so verschwitzt aus? Und was hast Du da auf dem Kopf? Oder fehlt da ein Stück?

  3. ich up-date erst in etwa 2 Wochen, wenn die ersten Bugs beseitigt sind, hat mir immer ärger erspart. Aber Danke für den Hinweis, wäre wohl alleine nie darauf gekommen. Ich bin schon gespannt auf die Alter-Falter-Fassung des „Stillstand“-Klassikers. Jetzt kommt doch auch Terminator 5 oder 4 in die Kinos, naja gut, den Film mag ich generell sowieso nicht.

  4. WordPress kann doch längst alles, was 98% der User wollen. Ich würde mir wünschen, dass einmal ein Release veröffentlicht wird, das ggf. noch gepacht wird, wenn nötig. Ständig aber neue Features einzubauen, die dann immer neue Sicherheitsupdates nach sich ziehen, bringt es doch nicht wirklich.

  5. Auch ich kann bisher nur positives vermelden. Update hat bestens geklappt, war aber auch ein Update von 2.6 auf 2.7…im Magen liegen mir da viel mehr meine anderen Blogs mit WP 2.2 und WP 2.3 da lasse ich erstmal die Finger von 🙂
    Drücke Dir die Daumen

  6. Puh, das war eine etwas schwierige Geburt:

    Erst war mein Blog kurz mal komplett platt wegen einem Fehler in der widgets.php. Kein gutes Gefühl, kann ich niemandem empfehlen. Lösung – aber sicher nicht der Weisheit letzter Schluss – war das Auskommentieren der beiden Charset-Zeilen in der config.php. Die sind immer noch auskommentiert – toll!

    Dann fehlte mir die linke Menü-Leiste im Adminbereich. What the Fuck? Lösung war die Löschung des mit WordPress 2.7 inkompatibeln Plugins „ozh Admin Drop Down Menu“ o. ä. auf dem Server. Schöne Schlamperei, mein lieber ozh! Aber da von ihm auch das geniale „Who Sees Ads?“-Plugin stammt, sei ihm nochmal verziehen. Es sei denn, das klappt unter WordPress 2.7 auch nicht mehr (?). Schaun mehr mal.

  7. Nee, hoppala, das ging ja gar nicht! Schnell zurück zu WordPress 2.6.5. Meine Seite ließ sich gar nicht mehr aufrufen, genau wie bei Baynado (Kommentar 11). Hab ich vielleicht die falsche deutsche WordPress-Version 2.7 erwischt? Es gibt ja überflüssigerweise zwei verschiedene.

  8. Ist vielleicht ´ne blöde Frage, aber es gibt doch diese automatische Aktualisierung. Ich weiß schon, ein echter Guru braucht sowas nicht, aber kommt die denn gar nicht in Frage?

  9. Das automatische Update per Plugin funktionierte bislang bloß mit englischen WordPress-Versionen. Ich hoffe, das haben sie mit der eingebauten Update-Funktion ab 2.7 geändert.

    WordPress 2.7 soll ziemlich speicherhungrig sein, wie ich im deutschen WordPress-Forum gelesen habe. Vielleicht gibt das mein Webspace einfach nicht her.

  10. Hi,

    ich hab heute einen internen Blog auf 2.7 upgedated und es lief problemlos ab. Volles Programm, inkl. Turbo-Modus mit Google Gears. Der Blog ist allerdings noch recht frisch und es sind noch nicht allzu viele Widgets und Plugins installiert.
    Das Plugin-Handling ist etwas träge, aber ich vermute, das es daran liegt, das der Blog keinen Zugriff aufs Netz hat.
    Viel Glück beim Update.
    Roland

  11. Mit dem InstantUpgrade-Plugin habe ich ein frisches 2.6.5er WordPress in Nullkommanix auf 2.7 upgedatet. Da seit WordPress Zweikommanochwas eine separate Sprachdatei dabei ist, kann man über das Plugin getrost auf die englischsprachige 2.7 updaten und in 2.7 dann den Update-Hinweis befolgen. Versuch ich heute Nacht auch nochmal mit Alter Falter!

    @Simon: ältere WordPress-Versionen haben in der Hackerszene bekannte Sicherheitslücken, 2.6.5 war beispielsweise ein Sicherheitsrelease. Wenn du es den Hackern in bisschen schwieriger machen willst, empfehle ich dir ein Update.

  12. Alles klar, mit InstantUpgrade (siehe Kommentar 28) hats tatsächlich funktioniert: Alter Falter! läuft jetzt auf WordPress 2.7. Besten Dank an Klara Himmel, die mich auf die Idee gebracht hat – siehe „blöde Frage“ in Kommentar 20. 🙂

  13. Mönsch Stefan, ich bin ja ganz aus dem Häuschen. Voll das Fachwissen, ey :o)
    Kann mit Plugin auch gute Ergebnisse vermelden und die Sprachdatei geh ich jetzt gleich mal suchen.

  14. Ich blogge direkt bei WordPress und kann da nicht groß mitreden (-:
    Aber über „nervige Updates“ und oder fehlerhaften Seitenaufrufe, kann ich allerdings berichten (-: Im großen und ganzen, bin ich aber zufrieden und auch erst seit einigen Monaten in der Blogosphäre unterwegs. Grüße Martina

    P.S. gut das ich 2+6 zusammen zählen kann, sonst hätte ich meinen Senf gar nicht abgeben können (-:

  15. Hallo Stefan,
    soso mein Kommentar ist also nicht im Spam gelandet 🙂 Wo ich doch gerade einen Artikel zum Thema Spam geschrieben habe…
    Aber kein Problem ich schreibe das gerne nochmal.
    Das neue Backend in WordPress erscheint mir nach einer kurzen Eingewöhnung sehr aufgeräumt, nur ein Problem habe ich. Ich habe das Gefühl das ich ständig am Scrollen bin! Denn mein Lieblings Plugin SemmelStatz steht ganz am Ende…Grummel…
    Obwohl ich gerade bemerkt habe das ausgerechnet dieses Plugin nicht mehr richtig funktioniert. Die Links die von Google kommen stehen gleich 3-5 mal in der Statistik. Irgendwas ist da nicht in Ordnung. Vermute ich jetzt mal…? Kann jemand ähnliches beobachten ?

  16. Zur Erklärung: Silvis Kommentar war meinem ersten Ex- und Re-Import der MySQL-Kommentartabelle zum Opfer gefallen. Musste mal ein paar Sonderzeichen entfernen. Die seh ich jetzt dafür im Dashboard…

    @Silvi: Semmelstats steht bei mir oben als zweites unter dem Kasten „Jetzt…“: “ X Besucher online – Heute: X Besucher – Y Hits – Z Referer mehr…“

    Meinst du vielleicht „Eingehende Links“, direkt unter „Neueste Kommentare“?

  17. Ist es denn wirklich lohnenswert, von zb. 2.5 oder 2.6 auf 2.7 umzusteigen? Da gab es doch bloß ein paar änderungen im Dashboard, und dafür wird jetzt mehr Speicher usw. benötigt…

    Lohnt sich das denn?

  18. Das Dashboard ist sehr gewöhnungsbedürftig. Wenn man dort zum Beispiel auf den Link eines neuen Kommentars klickt, wie ich das gerade bei deinem getan habe, wird einem hirnrissigerweise der entsprechende Blog-Artikel zum Bearbeiten geöffnet anstatt in der normalen Ansicht, um sich den neuen Kommentar in voller Pracht anzugucken. War doch vor 2.7 so, oder?

    Wer jetzt noch nicht auf 2.7 umsteigen will, sollte meiner Meinung nach mindestens auf das letzte Sicherheitsrelease, also 2.6.5, updaten.

  19. Hallo Stefan,
    ahaaa jetzt sehe ich eine kleine Statistik auch im Dashboard…das hatte ich vorher ausgeschaltet.
    Aber in der eigentlichen Statistik, auf die ich sonst immer schaue stimmt was im Bereich: Die 10 neuesten Suchbegriffe nicht, diese sind bei mir jedesmal 3-4 mal von der gleichen IP aufgelistet. Dieser Fehler tritt aber erst seit der 2.7 auf… Naja der Rest scheint aber zu gehen 🙂
    Gruß
    Silvi

  20. Manche Updates gehen einem wirklich auf den keks,
    auch bei der neuen wordpress version gibts ein paar nachteile, dieses ewige scrollen zum beispiel
    aber ansonsten gefällt mir die version ganz gut

  21. Also bei mir gab es Probleme mit dem Lightbox-Effekt, was ich nach langem Ausprobieren wieder auf die Reihe bekommen habe. Das Upgrade von 2.6.1 auf 2.7 klappte jedoch gut und das Blog war sofort mit dem neuen Interface besuchbar.

    Der neuartige Gewand des jetzigen WP kommt mir ganz recht und man gewöhnt sich schnell an die Dashboard-Struktur.

  22. Habe auch ein Update auf 2.7 durchgeführt. Aber alles manuell. Ist mir doch immer zu risikoreich wenn alles automatisch upgedatet wird. Denn ein paar Umstellungen hat man doch vorher gemacht. … und immer schön an das Backup vorher denken 😉

  23. Sehr gut, hat sich wieder mal gelohnt das Update. Vorher aber unbedingt Backup der Datenbank machen, ist sonst doch riskant dass die Daten versehentlich verschwinden bzw. nicht mehr aufgerufen werden können. Und woran viele auch nicht denken: Die ganzen hochgeladenen Bilder per FTP runterladen und nochmal auf Festplatte/CD/DVD speichern – da nützt die schönste Datenbank ja nichts, wenn nachher die ganzen Bilder im Blog fehlen 😉

Kommentare sind geschlossen.